Citroen macht sich selbstständig

Tollwood: Geisterauto kracht gegen Ampel

+
Die Geisterfahrt des Citroen endete am Ampelmasten

München - Citroen auf Irrfahrt: Ein Auto hat sich am Haupteingang des Tollwood selbstständig gemacht. Erst eine Ampelanlage konnte das rollende Fahrzeug stoppen.

Mehrere tausend Besucher schlendern jeden Tag über das Tollwood-Festival auf der Theresienwiese. Am Sonntag sind sie nur knapp einem Unglück entgangen. Denn: Ein führerloses Auto ist von der Theresienhöhe aus bergab direkt in Richtung Tollwood gerollt.

Gegen 11 Uhr hatte eine 23-jährige Spanierin, die in München lebt, ihren roten Citroen an der Theresienhöhe am rechten Fahrbahnrand abgestellt und ging weg. Passanten trauten laut Polizei ihren Augen nicht, als sie beobachteten, wie sich der geparkte Citroen plötzlich selbstständig machte und rund 100 Meter quer über die Kreuzung rückwärts Fahrt aufnahm. Ein größeres Unglück verhinderte ein Ampelmast: Das Auto prallte nach Zeugenangaben mit einem lauten Rumms dagegen. „Wie durch ein Wunder wurde keiner der zahlreichen Toolwood-Besucher am Haupteingang verletzt“, sagt Polizeisprecher Wolfgang Behr.

Die Irrfahrt des Kleinwagens hätte weit schlimmere Folgen haben können: Viele Christkindlgänger waren zu dieser Zeit aufs Tollwood-Gelände unterwegs. Der Citroen wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die 23-Jährige, die ihr Auto nicht gegen das Wegrollen gesichert hatte, wurde von der Polizei verwarnt. Da es zu einem Totalausfall der Ampelanlage kam, musste die Polizei bis Montag teilweise den Verkehr lenken.

weg / thi

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare