1. tz
  2. München
  3. Stadt

Tierpark Hellabrunn: Vier neue Haie für München – eine Art gab es so noch nie in Thalkirchen

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Ein Schwarzspitzen-Riffhai im Tierpark Hellabrunn
Tierpark Hellabrunn begrüßt vier neue Haie im Münchner Zoo © Tierpark Hellabrunn/dpa

München darf sich über vier spannende neue Haie freuen: Am Dienstag zogen sie in ihr neues extra modernisiertes Zuhause, ein 100.000-Liter-Salzbecken.

München – Eine neue Attraktion für den Tierpark Hellabrunn im Süden der Landeshauptstadt: Der Zoo freut sich über vier neue Haie, die seit Dienstag im Aquarium angekommen sind. Bei den Haien handelt es sich um zwei Korallen-Katzenhaie sowie zwei Schwarzspitzen-Riffhaie, heißt es in der Mitteilung des Tierparks.

Tierpark Hellabrunn: Gefährdete Haie im Aquarium

Bei den zwei Schwarzspitzen-Riffhaien handelt es sich um Schwestern, die aus dem Aquarium in Oberhausen kommen. Der Wechsel erfolgt im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP), um eine Reserve für ihre Artgenossen in freier Wildbahn zu schaffen.

Denn die Hai-Art befindet sich auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN und wird dort in der Kategorie „gefährdet“ geführt. Die Lebensräume des Schwarzspitzen-Riffhais an der Küste des Indischen Ozeans sowie den Inseln des Westlichen Zentralpazifiks sind zerstört und die Tiere selbst werden gejagt.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

München: Vier neue Haie ziehen im Aquarium des Tierpark Hellabrunns ein

Nach Angaben des Tierpark Hellabrunns wurde das 100.000 Liter Salzwasser umfassende Haibecken modernisiert, nachdem im Februar der letzte Schwarzspitzen-Riffhai aus medizinischen Gründen eingeschläfert worden waren. Seine Nachfolge treten nun die Weibchen aus Oberhausen an.

Ein Korallen-Katzenhai im Aquarium des Köner Zoos.
Der Korallen-Katzenhai: Etwa 50-60 Zentimeter groß mit auffälliger Färbung (Symbolbild) © T-F-Foto / IMAGO

Bei den Korallen-Katzenhaien handelt es sich um die ersten ihrer Art, die nun im Münchner Tierpark Hellabrunn leben werden. Während der Schwarzspitzen-Riffhai rund zwei Meter groß werden kann, sind Korallen-Katzenhaie für gewöhnlich nur etwas mehr als einen halben Meter groß, heißt es auf meerwasser-lexikon.de. Sie zeichnet eine besondere Färbung aus. (fhz)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare