1. tz
  2. München
  3. Stadt

Tötungsdelikt am Stachus: Tatverdächtiger festgenommen

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Nachts in München.
Nachts in München. © IMAGO / Ralph Peters

Bereits im April kam es in München zu einem Tötungsdelikt am Stachus. Ein junger Mann verstarb daraufhin, jetzt wurde ein Tatverdächtiger gefasst.

München - Es ist bereits knapp zwei Monate her. Am Sonntag, den 10. April, wurde gegen 6 Uhr ein junger Somalier (25) bei einer Auseinandersetzung auf der Sonnenstraße angegriffen und tödlich verletzt. Er verstarb daraufhin wenig später in einem Krankenhaus. Die Münchner Polizei startete daraufhin ihre Ermittlungen in alle Richtungen. Nun gibt es einen Fahndungserfolg zu vermelden.

Tötungsdelikt in München: Mann am Stachus niedergestochen - Polizei nimmt Mann fest

Durch die intensiven Ermittlungen konnten schließlich drei in den Vorfall involvierte Personen identifiziert werden. Auf Antrag der Kapitalabteilung der zuständigen Staatsanwaltschaft München I wurden Durchsuchungsbeschlüsse für drei Wohnungen im Münchner Stadtgebiet sowie für eine Wohnung in Rheinland-Pfalz beim Amtsgericht München beantragt. Diese wurden am Mittwoch, 25.05.2022 vollzogen.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Weiter teilt die Polizei mit: Im Zuge dieser Durchsuchungsmaßnahmen und der anschließenden Vernehmungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen einen 32-jährigen Kosovaren mit Wohnsitz in München. Dieser wurde am Donnerstag, 26.05.2022 der Ermittlungsrichterin im Polizeipräsidium München zur Entscheidung über die Haftfrage vorgeführt. Diese erließ gegen ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I einen Haftbefehl wegen Totschlags. Die Ermittlungen des Kommissariats 11 dauern weiter an.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema