1. tz
  2. München
  3. Stadt

Die Zeltstadt auf der Theresienwiese kehrt zurück: Das Winter-Tollwood wächst in die Höhe

Erstellt:

Von: Nina Bautz

Kommentare

Arbeiter bauen bereits das erste Zelt für das Winter-Tollwood auf der Theresienwiese auf
Arbeiter bauen bereits das erste Zelt für das Winter-Tollwood auf der Theresienwiese auf © Achim Schmidt

Heuer soll der Winter wieder Spaß machen. Auch wenn die Corona-Fallzahlen wieder steigen: München steht in den Startlöchern für das Winter-Tollwood und andere Veranstaltungen.

München - Es ist das erste größere Zelt seit Pandemiebeginn, das nicht Impf- oder Testzwecken dient: Auf der Theresienwiese in München* wächst gerade das Winter-Tollwood in die Höhe. Nach einem Jahr Corona-Pause wird es heuer zwar etwas kleiner ausfallen, aber wieder mit Gastro- und Show-Zelten stattfinden. Wir haben alle Details zum Winterfestival.

München: Unter dem Motto „Aufwind!“ meldet sich die Zeltstadt auf der Theresienwiese zurück

Unter dem Motto „Aufwind!“ meldet sich die Zeltstadt vom 24. November bis 23. Dezember auf der Theresienwiese zurück. Neben dem üblichen Freiluftgelände mit Standln soll es heuer fünf Zelte geben, eines für die Bio-Gastronomie, drei Marktzelte mit Produkten aus aller Welt sowie ein Live-Musik-Zelt. „Das Weltsalon-Zelt und das Theaterzelt wird es in diesem Jahr nicht geben – wir planen auch derzeit ohne ein Silvesterprogramm“, erklärt Sprecherin Christiane Stenzel. Die Veranstalter freuen sich dennoch bereits, denn das diesjährige Sommer-Festival durfte zwar stattfinden, aber noch ganz ohne seine bekannten Zelte.

Feuer- und Lichtelemente prägen in diesem Winter das Festival: sei es mit dem Feuertheater der Artistikgruppe „Die Flugträumer“ (26. bis 28. November) oder der Feuerperformance von Andrea Salustri – beides großformatige Inszenierungen auf dem Open-Air-Vorplatz des Festivals. Neu in diesem Winter: der Zauberwald. Das wird ein winterlich-weihnachtliches Areal, in dessen Mitte ein zwölf Meter hoher Weihnachtsbaum aus Glitzerkugeln steht. Ebenfalls zum ersten Mal geplant: vier Eisstockbahnen, die ganz ohne Strom und Wasser auskommen und über die Homepage oder vor Ort buchbar sein werden.

So gemütlich und stimmungsvoll wie früher soll es auch heuer auf dem Tollwood zugehen
So gemütlich und stimmungsvoll wie früher soll es auch heuer auf dem Tollwood zugehen © Bernd Wackerbauer

Die Corona-Auflagen für das Tollwood werden aufgrund des aktuell dynamischen Infektionsgeschehens erst kurz vor Festivalstart festgelegt. Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass der Großteil der anderen, üblichen Christkindlmärkte stattfinden soll - nach aktuellem Stand ohne Einlasskontrollen und Maskenpflicht. Einzig der Flughafen München hat seinen Markt für dieses Jahr abgesagt. Geplant sind unter anderem wieder der Markt am Marienplatz (22. November bis 24. Dezember) sowie im Kaiserhof der Residenz (18. November bis 22. Dezember), Pink Christmas am Stephansplatz (22. November bis 9. Januar), in Haidhausen* (23. November bis 24. Dezember) und in Schwabing* (26. November bis 24. Dezember).

München: Feuerzangenbowle und Spaß auf der Eisbahn

Auch die Münchner Feuerzangenbowle mit ihrem riesigen, dampfenden Kessel soll heuer am Isartor gastieren: vom 22. November bis zum 6. Januar. Auch die zweite Traditionsveranstaltung, der Münchner Eiszauber am Stachus mit Schlittschuhbahn und Gastrobuden, ist bis dato fest geplant, vom 19. November bis 16. Januar. Weiteren Eislaufspaß gibt es bereits im Olympia-Eissportzentrum. Neben dem normalen Publikumslauf finden auch wieder Veranstaltungen wie die Disco-Abende statt. Einlass mit 3 G. Es gilt Maskenpflicht – auf der Eisfläche geht es aber ohne maske. Auch die Eisfläche im Prinzregentenbad soll im November öffnen – wann genau, hängt von der Witterung ab. Die Corona-Auflagen sind hier noch nicht festgelegt.

Mittlerweile ist auch das Eisstockschießen eine beliebte Freizeitbeschäftigung in München geworden. Einige Lokale wie der Königliche Hirschgarten (acht Bahnen ab 29. November) und der Augustinerkeller (sechs Bahnen ab 15. November) planen in diesem Jahr wieder mit ihrer Eis-Spaß. *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare