Signalstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Signalstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Schlemmen mit Aussicht

Top 5: Die schönsten Dachterrassen-Lokale in München

+

Bei diesen Gastro-Tipps kommen Sie dem Himmel ganz nah: Wir stellen fünf Restaurants in München vor, die mit Dachterrassen und herrlichem Ausblick aufwarten.

Top 5: Café Glockenspiel - Nicht nur für Touristen 

Mit dem Glockenspiel verbindet man in München vor allem eine Touristenattraktion. Das gleichnamige Café mit Blick auf das Rathaus lockt aber längst nicht nur Touristen an. Auch viele Einheimische kehren hier gerne zum Frühstück, Mittagessen oder zu Kaffee und Kuchen ein. Besonders zu empfehlen sind die raffinierten Pastagerichte, die saisonal wechseln.

Café Glockenspiel, Marienplatz 28, Telefon 089 / 264 256

Top 4: Kare Kraftwerk - Möbelhaus mit Charme 

Bei Restaurants in Möbelhäusern denkt man an lieblose Kantinen mit Fertiggerichten. Ganz anders ist die Küche im Kare- Kraftwerk. Auf der Panorama-Dachterrasse lässt sich hervorragend speisen. Es gibt frisch zubereitete Gerichte – saisonal und regional. Und das zu fairen Preisen. Besonders lecker: die hausgemachten Limonaden. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 bis 22 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr. 

Die Küche im Kraftwerk, Drygalski-Allee 25, Telefon 089 / 452 128 99

Top 3: Emiko Restaurant - Sonnige Sicht 

Einen schöneren Ort für einen gemütlichen Drink am Abend gibt es kaum: Die kleine Dachterrasse des „Emiko“ im Louis Hotel liegt mitten in der Altstadt – zwischen Frauenkirche und Altem Peter. Im Restaurant gibt es japanische Küche – besonders beliebt ist das Sushi –, auf die Terrasse kommen die Gäste gerne auch mal nur für einen Spritz. Oder für die asiatisch inspirierten Sommer-Cocktails. Täglich geöffnet von 12 bis 22 Uhr. 

Emiko Restaurant im Louis Hotel, Viktualienmarkt 6, Telefon 089/ 41 11 90 81 11.

Top 2: The Terrace - Mit Blick auf die Alpen 

Der Panoramablick über die Stadt bis hin zu den Alpen ist schon allein einen Besuch wert. Doch die Terrasse des Mandarin Oriental bietet noch mehr: Im neugestalteten Restaurant „The Terrace“ werden asiatisch-südamerikanische Köstlichkeiten serviert. Salate mit Hummer, Seafood-Ceviche oder in Miso-Paste mariniertes Wagyu-Rind mit Seeigel- Wasabibutter. Bei schönem Wetter täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet. 

„The Terrace“ im Mandarin Oriental, Neuturmstraße 1, Telefon 089 / 290 981 75

Top 1: Le Buffet - Geheimtipp für Schlemmer 

Obwohl zentral am Stachus gelegen, geht die Dachterrasse des Edelkaufhauses Oberpollinger fast noch als Geheimtipp durch: Im Restaurant „Le Buffet“ lässt sich fernab des Einkaufstrubels fein schlemmen. Morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, später dann regionale Gerichte wie Schweinsbraten, Haxen und Leberkäs. Das Weißbier dazu kommt vom Fass. Das Restaurant „Le Buffet“ ist bereits vor Öffnung des Kaufhauses Oberpollinger über die separaten Glasaufzüge vom Parkhaus aus ab 9 Uhr erreichbar. 

Restaurant „Le Buffet“ im Oberpollinger, Neuhauser Straße 18, Telefon 089 / 290 238 97

Bienen, Schafe, Blumen: Was auf Münchens Dächern los ist - Bilder

Performance auf dem Kistlerhof Areal - Skulturengarten Heaven7 von Künstler Flatz
Aktionskünstler Wolfgang Flatz hat über den Dächern Obersendlings einen der imposantesten Orte Münchens geschaffen... © fkn
Performance auf dem Kistlerhof Areal - Skulturengarten Heaven7 von Künstler Flatz
...Der Skulpturengarten Heaven 7 begeistert und verwirrt seine Besucher. Auf 3000 Quadratmetern konnte sich Flatz auf dem Dach des Gebäudes in der Kistlerhofstraße austoben. 22 Skulpturen aus 35 Jahren Schaffenszeit hat der Künstler dort versammelt. Das Heaven 7 kann man für Events mieten, Führungen jeden ersten Montag im Monat (Anmeldung: heavenseven@atelierflatz.net) © fkn
Münchens Dächer, Gasteig
Die meisten Münchner kennen den Gasteig als steinernen Kulturtempel. Dabei ist das Gebäude auch ein grünes Wunder - von oben gesehen... © Jantz
Auf dem Gasteig-Dach sind 100.000 Bienen zu Gast
...Die begrünte Dachfläche in der Nähe der Isar machen ihn zum perfekten Standort für Großstadtbienen. Seit 2011 beteiligt sich der Gasteig an der Initiative München summt - mittlerweile sind auch andere Dächer dabei. Auf der Neuen Pinakothek, der Pinakothek der Moderne, dem Landtag, der Staatsoper, dem Hotel Vier Jahreszeiten und dem Umweltministerium summt es auch gewaltig. © Haag
Münchens Dächer, Dachgarten-Alm im Werksviertel
Fünf Skudden und zwei Lämmer sind die promintesten Bewohner der Dachgarten-Alm im Werksviertel am Ostbahnhof... © Bilz
Münchens Dächer, Dachgarten-Alm im Werksviertel
...Die Schafe sollen den Rasen in 60 Metern Höhe kurz halten und bevölkern die Alm gemeinsam mit einem Bienenvolk. Das Konzept geht auf eine Idee von Pfanni-Erbe und Werksviertel-Eigentümer Werner Eckart zurück: Auf der Almschule sollen sich Grund- und Vorschulkinder spielerisch über die Themen gesunde Ernährung, Umweltschutz und Landwirtschaft informieren. © Schmidhuber
Münchens Dächer, Feinkost Käfer in Bogenhausen
In Berlin betreibt Käfer ein Dachgarten-Restaurant im Reichstagsgebäude - in München hat Michael Käfer (60) auf dem Dach seiner Feinkosthandlung an der Prinzregentenstraße einen urbanen Gemüsegarten eingerichtet... © Schlaf
Münchens Dächer, Feinkost Käfer in Bogenhausen
...Dort wachsen Kohlrabi, Rotkraut, Kürbisse und Erbsen. „Wir wollen Bewusstsein für regionale Zutaten schaffen“, sagt Käfer.Seine Kunden können in dem Garten lustwandeln, über eine Wendeltreppe geht es aus den Geschäftsräumen nach oben. Außerdem bedienen sich die Köche aus dem Käfer-Restaurant ebenfalls in dem Kleinod und ziehen hier unter Bogenhausener Sonne einen Teil ihrer Zutaten. © Bodmer
Münchens Dächer, Wagnis4 am Ackermannbogen
Ein echtes Biotop in der Stadt... © fkn
Münchens Dächer, Wagnis4 am Ackermannbogen
...Auf dem Dachgarten des Hauses Wagnis4 am Ackermannbogen haben die Bewohner der Genossenschaftswohnungen selbst Hand angelegt. Ein Gewächshaus, eine Wildkräuterwiese und mehrere Hochbeete sowie ein „Vogelhochhaus“ machen das Projekt zum Vorzeigebespiel der Dachbegrünung in München. © fkn
Münchens Dächer, Mandarin Oriental Hotel
Diese Dachterrasse hat alles, was man sich von einer solchen erwartet... © fkn
Münchens Dächer, Mandarin Oriental Hotel
...Im siebten Stock des Mandarin Oriental Hotels können Gäste beim exklusiven Cocktail und einer Mischung aus mediterranen, asiatischen und lateinamerikanischen Speisen den Sonnenuntergang bestaunen. Der Pool ist allerdings den Hotel-Gästen vorbehalten. © Haag
Münchens Dächer, Dachterrasse des Hirmer
Der sogenannte „Bischofsblick“ ist der Grund dafür, dass die Hirmer-Mitarbeiter heute in der wohl schönsten Kantine Münchens speisen können. Denn beim Neubau im ehemaligen Innenhof musste die Hofanmutung bestehen bleiben. Die Hirmer-Eigentümer entschieden sich dafür, diesen Hof in luftiger Höhe ihren Mitarbeitern als Außenbereich der Betriebskantine zur Verfügung zu stellen. © fkn

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen 

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Auch interessant

Meistgelesen

Skurrile Zustände in München: Schüler müssen in leerem Klassenzimmer auf Boden kauern
Skurrile Zustände in München: Schüler müssen in leerem Klassenzimmer auf Boden kauern
Große Veränderung? Wie der Sendlinger-Tor-Platz bald aussehen soll
Große Veränderung? Wie der Sendlinger-Tor-Platz bald aussehen soll
Schock auf dem Heimweg: Münchnerin von brutalem Täter attackiert
Schock auf dem Heimweg: Münchnerin von brutalem Täter attackiert
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst

Kommentare