Beschädigtes Stromkabel

U-Bahn-Betrieb am Vormittag eingeschränkt

München - Am Morgen stellt die MVG fest: In Fröttmaning ist ein Kabel beschädigt. Mehrere U-Bahnen können nicht ausrücken, es kommt zu Verspätungen im gesamten U-Bahn-Betrieb.

Ein beschädigtes Stromkabel hat am Morgen den gesamten U-Bahn-Verkehr in München beeinträchtigt. Das teilte die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) heute mit. Rund 15 Züge hätten den Betriebshof nicht pünktlich verlassen können, weil der Fahrstrom zwischen Fröttmaning und Kieferngarten infolge des Kabelschadens abgeschaltet werden musste.

Die Unterbrechung hatte erhebliche Auswirkungen auf den U-Bahnbetrieb: Der U6-Abschnitt zwischen Studentenstadt und Garching-Forschungszentrum sei bis circa 8 Uhr mit Bussen bedient worden. Die U-Bahnlinien U2, U3 und U6 hätten wegen der im Betriebshof festsitzenden Züge bis zum Vormittag nur im 10-Minuten-Takt fahren können. Die U7 entfiel gleich ganz. Inzwischen habe sich der U-Bahnbetrieb wieder normalisiert, hieß es bei der MVG.

Die Ursache für den Kabelschaden ist noch nicht geklärt. Die Verkehrsgesellschaft will das Kabel in der heutigen Nacht freigelegen und austauschen.

seh

Rubriklistenbild: © Haag Klaus (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus

Kommentare