Am Mangfallplatz

Mann fällt in Gleisbett und wird bewusstlos: Nach Rettung durch Polizei leugnet er den Vorfall

Schienen
+
Ein Mann fiel in München ins Gleisbett und blieb bewusstlos liegen. (Symbolbild)

Ein Mann fiel in München ins Gleisbett der U-Bahn und blieb bewusstlos liegen. Polizisten sprangen auf die Schienen und retteten den 25-Jährigen.

München - Am Sonntag (23. Mai) wurde der Münchner Polizei* gegen 16.30 Uhr über den Notruf eine Person im Gleisbereich des U-Bahnhofs Mangfallplatz mitgeteilt. Sofort fuhr eine Streife zum U-Bahnhof. Sie merkte einen Mann im Gleis liegend, wie die Polizei in einer Pressemitteilung mitteilte.

München - Mann liegt an der U-Bahn-Station Mangfallplatz im Gleisbett - Polizisten retten 25-Jährigen

Die Person war nicht ansprechbar. Nachdem die Beamten sich kurz versichert hatten, dass keine U-Bahn* einfahren kann und die Schienen stromlos sind, sprangen sie ins Gleisbett. Dort retteten sie die Person - einen 25-Jährigen stark alkoholisierten Mann mit Wohnsitz im Landkreis München.* Sie legten ihn auf den Bahnsteig, wie es weiter heißt.

Polizisten retten 25-Jährigen in München aus Gleisbett - Er „leugnete das eben Geschehene“

„Als die Beamten den 25-Jährigen aufweckten, verhielt sich dieser unkooperativ und leugnete das eben Geschehene“, heißt es im Pressebericht weiter. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der junge Mann ohne Fremdeinwirkung in den Gleisbereich stürzte und dort ohne Bewusstsein liegen blieb. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst medizinisch behandelt. Aufgrund der Gleissperrung kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen im U-Bahnverkehr. (kam) *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Mann fällt in Gleisbett und bleibt bewusstlos liegen: Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut

„Am Sonntag, 23.05.2021, gegen 16:30 Uhr, wurde über den Notruf eine Person im Gleisbereich des U-Bahnhofes Mangfallplatz mitgeteilt. Sofort fuhr eine Streife der Münchner Polizei zum U-Bahnhof und bemerkte vor Ort eine männliche Person im Gleis liegend. Die Person war nicht ansprechbar. Die Beamten versicherten sich kurz, dass keine U-Bahn einfahren kann und die Schienen stromlos sind und sprangen ins Gleisbett. Dort retteten sie die Person, einen 25-jährigen stark alkoholisierten Mann mit Wohnsitz im Landkreis München und legten ihn auf den Bahnsteig.

Als die Beamten den 25-Jährigen aufweckten, verhielt sich dieser unkooperativ und leugnete das eben Geschehene. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 25-Jährige ohne Fremdeinwirkung in den Gleisbereich stürzte und dort ohne Bewusstsein liegen blieb. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst medizinisch behandelt.  Aufgrund der Gleissperrung kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen im U-Bahnverkehr.“

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Kommentare