1. tz
  2. München
  3. Stadt

Tödlicher Unfall in München: Mann stürzt vor einfahrende U-Bahn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Haase

Kommentare

Am U-Bahnhof am Harras kam es zu einem tödlichen Unfall.
Am U-Bahnhof am Harras kam es zu einem tödlichen Unfall. (Symbolbild) © Reinhard Kurzendörfer

In München ist ein Mann vor eine einfahrende U-Bahn gestürzt. Er wurde von dem Zug erfasst und starb.

München - Ein tragischer Unfall an der U-Bahn-Station Am Harras in München* Sendling hat am Samstag, 23. April, einem Mann das Leben gekostet.

Wie die Polizei mitteilt, war der 46-Jährige am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr vor eine einfahrende U-Bahn gestürzt. Dabei wurde er tödlich verletzt. Offenbar hatte der Mann an der Bahnsteigkante gestanden und dabei telefoniert. Aufgrund dieser Ablenkung sei er letztlich über die Bahnsteigkante gestolpert und direkt vor eine einfahrende U-Bahn gestürzt.

Tödlicher Unfall in München: Mann fällt vor U-Bahn und stirbt

Er fiel ins Gleisbett und wurde von dem Zug erfasst. Laut Polizei erlag er noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Der 26-jährige U-Bahn-Fahrer musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. Wie viele weitere Personen Zeuge des Geschehens wurden, teilte die Polizei nicht mit.

Nach tödlichem Unfall in München: Strecke knapp zwei Stunden gesperrt

Der U-Bahn-Betrieb war für mehrere Stunden zwischen Partnachplatz und Implerstraße unterbrochen .Mit derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Unfallgeschehen ausgegangen. Die abschließende Sachbearbeitung hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

In München kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen mit U- und S-Bahnen. Zuletzt war ein 17-Järhiges Mädchen in Neugilching von einer S-Bahn der Linie S8 erfasst worden. Die Jugendliche überlebte schwer verletzt. Noch kämpfen die Ärzte um ihre vollständige Genesung. kah

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an. Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion