Feuerwehrlehrgang eilt zur Hilfe

Schwerer Unfall in München: 4-jähriger Bub von Transporter angefahren - Augenzeugin reagiert sofort

4-jähriger Bub wurde in München von einem Transporter angefahren und vom Kindernotarzt anschließend versorgt
+
4-jähriger Bub wurde in München von einem Transporter angefahren und vom Kindernotarzt anschließend versorgt (Symbolbild).

Ein vierjähriger Bub ist am Mittwochnachmittag in München von einem Transporter erfasst worden. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

München - Am Mittwochnachmittag kam es im Süden Münchens zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein vierjähriger Junge wurde an einer Ampel von einem Transporter erfasst und dabei schwer verletzt.

Unfall in Obersendling: Bub wird an Ampel angefahren

Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Aidenbachstraße/Boschetsrieder Straße in Obersendling. Gegen 15.20 Uhr wartete der Bub mit seiner Mutter an einer Ampel, als ihn ein aus nördlicher Richtung kommender Ford Transit touchierte, schreibt die Feuerwehr München in ihrem Pressebericht. Eine Passantin, die den Unfall beobachtete, reagierte geistesgegenwärtig. Sie lief zu einer nahegelegenen Feuerwache. Dort traf sie auf einen Feuerwehrgrundlehrgang samt Ausbilder. Sofort machten sich alle auf den Weg zur Unfallstelle.

Währenddessen riefen die Kollegen in der Feuerwache den Rettungsdienst, einschließlich Notarzt und Kindernotarzt. Zur Unterstützung machte sich auch der Rettungswagen der Feuerwehr sowie ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) auf den Weg. Die Sanitäter und der Kindernotarzt versorgten den Buben, während sich die Besatzung des HLF um die Mutter und den Fahrer des Transporters kümmerte.

Polizei untersucht den Unfallhergang in Obersendling

Mit schweren Verletzungen im Gesicht und einer Beinverletzung wurde der Bub in Begleitung seiner Mutter in den Schockraum eines Münchner Kinderklinikums gebracht. Wie es genau zu dem Unfall kam, untersucht derzeit noch die Münchner Polizei. Die Kreuzung Aidenbachstraße/Boschetsrieder Straße wurde für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen. (tel)

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion