1. tz
  2. München
  3. Stadt

Mitten in München: MVV-Bus kracht in Auto - Frau wird schwer verletzt

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

In München kam es zu einem Unfall zwischen einem MVV-Bus und einem PKW.
In München kam es zu einem Unfall zwischen einem MVV-Bus und einem PKW. © Berufsfeuerwehr München

In München kam es im Berufsverkehr zu einem Unfall zwischen einem MVV-Bus und einem Kleinwagen. Durch den Zusammenstoß kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

München - Wie die Feuerwehr mitteilt, kam es in München am Georg-Hirth-Platz am 15. September gegen 17.30 Uhr zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem MVV-Bus. Der Bus stieß demnach in die Seitentür des Autos, wodurch die 75-jährige Fahrerin schwer verletzt wurde. Durch den Aufprall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

München: MVV-Bus kracht in Auto - erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Weiter heißt es von Seiten der Feuerwehr: Während das Rettungsdienstpersonal die Frau im Fahrzeug versorgte, bereitete die Feuerwehr die technische Rettung vor. Um die Frau schonend aus dem Wagen zu bekommen, entschloss sich der Einsatzleiter für eine sogenannte große Seitenöffnung auf der Fahrerseite. Dabei werden die beiden Türen und die B-Säule des Autos komplett entfernt.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Nachdem diese Öffnung geschaffen war, konnte die Frau aus dem Pkw befreit werden. Im Anschluss kam sie in den Schockraum einer Münchner Klinik. Der Busfahrer sowie die Insassen blieben unverletzt. Am Kleinwagen entstand Totalschaden. Der Schaden am Bus kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Während des Einsatzes kam es im Bereich des Georg-Hirth-Platzes zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Auch interessant

Kommentare