Im Kreuzungsbereich

Unfall an der Reichenbachbrücke: Feuerwehr spricht von „Trümmerfeld“ - Radfahrer schwer verletzt

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr waren an der Unfallstelle im Einsatz.
+
Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Am Mittwochnachmittag hat es an der Kreuzung zur Reichenbachbrücke ordentlich gekracht. Die Bilanz: zwei beschädigte Pkw und vier verletzte Personen – die Ursache ist unklar.

München - Im Kreuzungsbereich der Reichenbachbrücke und Erhardtstraße in München kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Unfall. Aus bisher noch ungeklärter Ursache sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Bei der Integrierten Leitstelle seien laut der Münchner Feuerwehr mehrere Anrufe eingegangen und hätten von einem schweren Verkehrsunfall berichtet. Den ersten Einsatzkräften am Unfallort „bot sich ein wahres Trümmerfeld“, wie die Feuerwehr in einer Meldung berichtet.

Unfall an der Reichenbachbrücke: Radfahrer landet schwer verletzt im Grünstreifen

Bei dem Zusammenstoß war nach Angaben der Feuerwehr auch ein Radfahrer beteiligt. Dieser wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam im „angrenzenden Grünstreifen zum Liegen“. Eine Ärztin und ein Krankentransport, die zufällig am Unfallort waren, leisteten in Zusammenarbeit mit den eintreffenden Einsatzkräften umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen.

In den zwei Autos befanden sich nach Angaben der Feuerwehr drei Personen. Sie wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Ein Rettungsdienst brachte alle Pkw-Insassen und den Radfahrer in Münchner Krankenhäuser. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Erst am Vormittag ist ein BMW in eine Bäckerei am Isartor gefahren und hat eine 62-jährige Münchnerin schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare