Schwerer Unfall in München

Mann fährt mit Scooter auf Auto auf: Kopf durchschlägt Heckscheibe - schwer verletzt

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
In München kam es zu einem schweren Unfall (Symbolbild).

Ein Mann wurde bei einem Unfall in München schwer verletzt. Er fuhr mit einem Scooter auf einen Mercedes auf - sein Kopf durchschlug die Heckscheibe.

München - Am Freitag kam es in München zu einem schlimmen Unfall. Gegen 9.20 Uhr fuhr ein Münchner (50) mit einem Kleinkraftrad auf dem Helene-Mayer-Ring Richtung Olympiadorf. Zur gleichen Zeit fuhr eine 24-Jährige mit einem Mercedes am linken Fahrbahnrand des Helene-Mayer-Rings in gleicher Richtung. Das teilte die Polizei mit.

Unfall am Helene-Mayer-Ring: Mann fährt mit Scooter auf Auto auf - Kopf durchschlägt Heckscheibe

Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der 50-Jährige mit seinem Scooter auf das Heck des am linken Fahrbahnrand haltenden Autos der jungen Frau auf, „ durchschlug mit seinem Kopf die Heckscheibe und stürzte danach auf die Straße“, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Mann wurde schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei schwerer Sachschaden. Dieser wird auf rund 10.500 Euro geschätzt. Der Helene-Mayer-Ring musste für die Unfallaufnahme rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. (kam)

(Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.)

Auch interessant

Kommentare