Schwerer Unfall

Münchnerin (16) übersieht kommende Tram: Fahrer leitet noch Vollbremsung ein - dann kommt es zum Aufprall

In München kam es zu einem Unfall mit einer Strassenbahn. (Symbolbild)
+
In München kam es zu einem Unfall mit einer Strassenbahn. (Symbolbild)

In München kam es am Donnerstag (29. Oktober) zu einem schweren Unfall. Eine 16-Jährige übersah beim Überqueren der Straße eine Straßenbahn - und wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt.

  • Eine Münchnerin (16) wurde nach einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am Donnerstag (29. Oktober) schwer verletzt.
  • Die Jugendliche hatte die heranfahrende Bahn wohl übersehen.
  • Sie musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

München - Eine Jugendliche (16) wurde am Donnerstag in München schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatte sie wohl beim Überqueren der Straße eine Trambahn übersehen. Durch den Zusammenstoß wurde die Münchnerin schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

München: Schwerer Unfall mit Straßenbahn - Jugendliche (16) muss ins Krankenhaus gebracht werden

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Straßenbahn die Landsberger Straße stadteinwärts. Zwischen der Kreuzung Elsenheimerstraße und der Tramstation Am Lockschuppen überquerte die 16-Jährige zunächst die Fahrspuren der Landsberger Straße. Anschließend lief sie über die Gleise der Straßenbahn, wo es zum Zusammenstoß kam. Der 53-Jährige Straßenbahnfahrer leitete noch eine Gefahrenbremsung ein. Die 16Jährige wurde durch den Zusammenstoß zur Seite geschleudert. 

Münchnerin (16) stoßt mit Straßenbahn zusammen - Landsberger Straße gesperrt

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen vor Ort übernommen. Die Landsberger Straße musste zur medizinischen Versorgung und für die Zeit der Unfallaufnahme stadteinwärts gesperrt werden. Auch der Straßenbahnverkehr wurde eingestellt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort.

Auch interessant

Kommentare