Leser-Zusendung

E-Scooter-Vandalismus in München: Neues Foto zeigt trauriges Ausmaß

Ein Frau aus München fährt mit einem E-Scooter durch den Englischen Garten.
+
Regelmäßig verursachen Münchner mit ihrem E-Scooter einen Unfall - teils kommt es zu erheblichen Schäden und Verletzungen.

E-Scooter in München. Großer Mehrwert oder massives Problem? Sicher ist zumindest, dass einige Roller häufig an den undenkbarsten Stellen „geparkt“ werden - was ein Foto erneut unter Beweis stellt.

München - Seit geraumer Zeit sind sie aus dem Stadtbild kaum mehr wegzudenken: Die E-Scooter. Nein, sie werden sogar immer mehr. Neue Firmen kommen dazu, die Flotten werden größer. In München führt das nicht selten zu Ärgernissen, wie tz.de-Kolumnist Flaucherfranzl jüngst erst zum Besten gab. Neben rücksichtslosen Fahrern oder derart ungünstig abgestellten Rollern, die den Bürgersteig zum Slalomlauf machen, gibt es auch Szenerien, die Vandalismus gleichen, wie ein Foto aus München jetzt zeigt.

München: Foto zeigt E-Scooter-Vandalismus - Mitten in der Isar

Die E-Scooter führen in der gesamten Stadt nicht selten zu teils schweren Unfällen. Erst jüngst hatte eine junge Dame zu späterer Stunde die Kontrolle über ihr Gefährt verloren. Aufgrund dieser Entwicklung hatte die Polizei München im Sommer mit heftigen Beispielen aufrütteln wollen. Doch abgesehen von der tatsächlichen Gefahr, die durch Fahrten mit den Flitzern besteht, ist ein rücksichtsloser Umgang mit Gefährt und Umwelt vermehrt zu betrachten. Ein Foto aus München, das eine Leserin unserer Zeitung zur Verfügung gestellt hat, zeigt die Isar nahe der Praterinsel. Trotz mäßiger Qualität deutlich zu erkennen: Ein E-Scooter, der in Ufernähe im Wasser liegt.

Ein E-Scooter liegt nahe der Praterinsel in München in der Isar.

München: E-Scooter liegt in der Isar - Scooter als Problem für die Umwelt?

Was genau die oder den Fahrer dazu bewogen hat, sein Zweirad mitten in der Münchner Natur „abzustellen“, ist nicht bekannt. Wer jedoch mit offenen Augen durch die Stadt geht, wird festgestellt haben, dass es sich hier um keinen Einzelfall mehr handelt. Die E-Scooter werden vermehrt rücksichtslos und an den abwegigsten Orten stehen gelassen. Welche Regeln es beim Fahren von E-Scootern zu beachten gibt, gibt es hier noch einmal in einem Überblick. So viel vorweg: Sein Gefährt in der Isar abzustellen gehört jedenfalls nicht dazu.

Auch interessant

Kommentare