Nachbarin hört Schreie

Mann verfolgt Münchnerin (27) durch Olympiapark - dann kommt es zu schrecklicher Tat in ihrer Wohnung

In München kam es zu einer abscheulichen Tat. (Symbolbild)
+
In München kam es zu einer abscheulichen Tat. (Symbolbild)

Eine junge Münchnerin (27) wurde am Samstagabend (6. Juni) im Olympiapark verfolgt und dann in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt. Eine Nachbarin hörte die Schreie.

  • In München kam es am Samstagabend (6. Juni) zu einer furchtbaren Tat.
  • Eine junge Frau (27) war im Olympiapark auf dem Weg nach Hause, als sie bemerkte, dass sie verfolgt wird.
  • In ihrer Wohnung angekommen steht dann ein Unbekannter vor ihrer Tür - und vergewaltigt die junge Münchnerin.

München - Es ist wohl das Schlimmste, was einer Frau passieren kann. Für eine 27-jährige Münchnerin wurde es am Samstagabend (6. Juni) Realität: Sie wurde vergewaltigt.

München: Junge Frau (27) im Olympiapark verfolgt - in Wohnung beginnt das Grauen

Wie die Polizei berichtet begann die schreckliche Tat am Samstagabend (6. Juni) gegen 22.30 Uhr im Münchner Olympiapark. Die junge Frau war alleine auf dem Weg nach Hause, als sie bemerkt, dass sie von einer unbekannten Person verfolgt wird. Als sie alleine in ihrer Wohnung angekommen war, klingelte es an der Tür. Die Münchnerin öffnete ihrem Peiniger die Tür - und der Horror begann. Der Täter, ein 44-jähriger Münchner, ihr völlig unbekannt, stand vor der Tür und drängte die Frau in ihre Wohnung.

München: Junge Frau vergewaltigt - Nachbarin hört Schreie

Wie die Polizei weiter berichtet, soll sich die Münchnerin lautstark gegen den Mann gewehrt haben - was eine aufmerksame Nachbarin bemerkte. Die Nachbarin verständigte sofort den Notruf der Polizei. Polizeibeamte konnten den 44-Jährigen noch in der Wohnung antreffen und festnehmen.

Die 27-Jährige wurde verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 44-Jährige wurde wegen der Vergewaltigung angezeigt und einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Ein ähnliches Martyrium erlebte eine gleichaltrige Frau im brandenburgischen Kleinmachnow* bei einer Joggingrunde.

---

Auch die Polizei in Berlin ist auf der Suche - auf der Suche nach einem Serien-Vergewaltiger. Dank etlicher Hinweise soll nun die Identität des Mannes geklärt sein. Doch der Mann ist weiterhin flüchtig.

Für einen 12-Jährigen endete eine S-Bahn-Fahrt am Sonntagnachmittag in München in einem Albtraum. Ein bislang unbekannter Mann wird jetzt gesucht - seine Tat macht sprachlos.*

An der Donnersbergerbrücke in München kam es zu einem brutalen Ausraster eines Teenagers. Es ging so weit, dass die Situation kurz davor war hochgefährlich zu werden.*

Im Englischen Garten in München wurden zwei Frauen beim Joggen Opfer von sexueller Nötigung. Durch die Zivilcourage von einer Gruppe Münchner konnte der Täter gestoppt werden*.

Ein 25-jähriger Münchner soll eine Jugendliche (14) in einem Hotelzimmer vergewaltigt haben*. Freunde des Opfers hatten den Mann in eine Falle gelockt. Jetzt wurde er festgenommen.

Alle News und Geschichten aus der bayerischen Landeshauptstadt lesen Sie immer aktuell und nur im tz-München-Ressort.*

In München ereignete sich am Nordufer des Flauchers eine erschreckende Tat. Ein Mann belästigte mehrere Personen am helllichten Tage - die Polizei konnte den Mann festnehmen.

In München kam es in der Nacht auf Sonntag (5. Juli) zu einem brutalen Angriff auf einen 24-Jährigen*. Der Auslöser für die Gewalttat verschlägt einem die Sprache.

In Mecklenburg-Vorpommern kam es am Samstagnachmittag (11. Juli) zu einem erschütternden Missbrauchsfall

In Querfurt in Sachsen-Anhalt wurde ein zweijähriger Junge missbraucht und getötet.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München: Betrunkener rammt parkende Autos - Audifahrer hebt in Giesing ab – 60 Gaffer beobachten Unfall
München: Betrunkener rammt parkende Autos - Audifahrer hebt in Giesing ab – 60 Gaffer beobachten Unfall
München als erste deutsche Großstadt Corona-Hotspot: Welche Maßnahmen schon gelten - und welche drohen
München als erste deutsche Großstadt Corona-Hotspot: Welche Maßnahmen schon gelten - und welche drohen
München jetzt Corona-Hotspot: Kritischer Wert überschritten - Reiter droht mit konkreten Maßnahmen
München jetzt Corona-Hotspot: Kritischer Wert überschritten - Reiter droht mit konkreten Maßnahmen
Corona-Aus am Marienplatz: Traditionslokal im Herzen der Stadt muss schließen - Auch Wiesn-Zelt betroffen
Corona-Aus am Marienplatz: Traditionslokal im Herzen der Stadt muss schließen - Auch Wiesn-Zelt betroffen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion