Winter im Ticker

Wetter in München: Wochenende mit extremer Witterung? Rekord-Minus zu Beginn des Jahres steht bevor

Schnee liegt mehreren Sitzbänken und auch auf den Pflanzen und Dächern drumherum.
+
Plötzlich ist alles weiß: In Bayern ging ein ordentlicher Schneefall nieder.

Der Schnee ist da! In München und Umgebung ist es weiß - zum Wochenende bahnen sich eisige Temperaturen an. Das Wetter im Ticker.

  • Bislang ist in diesem Winter in München noch nicht viel Schnee gefallen.
  • Das änderte sich nun zum Dreikönigstag: Die ersten Flocken fielen bereits in der Nacht auf Mittwoch (6. Januar).
  • Auch am Feiertag schneit es noch. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte und Frost.
  • Dieser Ticker ist beendet. Alle Wetter-News lesen Sie in unserem neuen Ticker für München.

Update vom 7. Januar, 9.50 Uhr: Die kommenden Tage bringen große Kälte mit sich. Das Wetter-Portal wetteronline hat die Vorhersage (siehe Update weiter unten) jetzt noch einmal konkretisiert. Demnach erwartet man in München in der Nacht von Sonntag auf Montag (11. Januar) Temperaturen von bis zu minus 13 Grad. Bereits am Sonntag sollen die Werte bei knapp minus zehn Grad liegen - in der Nacht. Tagsüber sollen sich der Prognose nach die Temperaturen konstant unter dem Gefrierpunkt befinden. Das Wochenende und der Start in die kommende Woche sol zudem trocken bleiben.

Wetter in München: Wochenende mit extremen Temperaturen? Lage wird wahrscheinlicher

Update vom 6. Januar, 18.14 Uhr: Das war wohl ein nahezu perfekter Winter-Tag in München. Dementsprechend kamen auch viele Menschen auf dieselbe Idee und gingen in den Parks der Stadt an die frische Luft. Die Ansammlungen waren teilweise so groß, dass sogar die Polizei eingreifen musste.

Wetter: Winter in München! Zum Wochenende bahnt sich die große Kälte an

Das Wetter in München bleibt auch in den kommenden Tagen winterlich. Schon zum Wochenende bahnt sich eine Wetter-Lage an, die große Kälte mit sich bringen soll. Wie das Portal wetter.com berichtet, zeigt sich der Donnerstag (7. Januar) bei Temperaturen um den Gefrierpunkt trocken und ruhig. Am Freitag soll dann die Sonne scheinen, die Temperaturen erreichen demnach tagsüber nicht mehr als null Grad. In der Nacht zum Sonntag bahnt sich dann die große Kälte an: Dem Wetter-Portal nach krachen die Temperaturen auf bis zu minus acht Grad. Daran ändert sich auch nichts bis zum Sonntag. Nachts bleiben die Temperaturen im deutlichen Minus-Bereich. Weitere Niederschläge werden der Vorhersage nach zunächst nicht erwartet.

Update vom 6. Januar, 11.40 Uhr: Vor allem im Süden Bayerns hat es am Dreikönigstag Schnee gegeben. Nach dem Feiertag lässt der Schneefall im Freistaat laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) wieder nach. Der Donnerstag wird oft stark bewölkt, nördlich der Donau kann es etwas schneien. Sonne gibt es zwischendurch in den Alpen und im Alpenvorland. Die Höchstwerte liegen am Donnerstag bei minus zwei bis vier Grad, am wärmsten wird es im Raum München. In der Nacht auf Freitag kann es auf den Straßen glatt werden, die Temperaturen fallen in der Nacht auf bis zu minus zehn Grad. Am Freitag erwarten die Meteorologen einen Mix aus Wolken, Schnee und wenig Sonne.

Update vom 6. Januar, 7.10 Uhr: Alles weiß in München! Die Prognose des DWD hielt, was sie versprach: In der Nacht auf den Dreikönigstag fiel Schnee in der Landeshauptstadt. Der Deutsche Wetterdienst warnt für den kompletten Mittwoch und auch noch für den Donnerstag vor leichtem Schneefall und Glätte. Die Warnung vor Frost gilt bis Mittwoch, 10 Uhr.

Wetter in München: Ist die Stadt schon bald weiß? Schneefall ankündigt - nicht nur eine Warnung gilt

Erstmeldung vom 5. Januar, 18.59 Uhr: München - Weiße Weihnachten gab es in diesem Jahr in der bayerischen Landeshauptstadt zwar nicht. Doch nun, Anfang des neuen Jahres, könnte auch in München bald der Schnee fallen.

Erste Flocken erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nämlich noch in der Nacht auf Mittwoch (6. Januar). Der DWD warnt dabei nicht nur bis Mittwoch, 10 Uhr, vor Frost, sondern auch vor leichtem Schneefall. Schneien soll es vor allem von Mittwochmorgen, 6 Uhr, bis Donnerstagnacht (7. Januar).

Wetter in München: Ist die Stadt schon bald weiß? Schneefall ankündigt - nicht nur eine Warnung gilt

„Es tritt im Warnzeitraum leichter Schneefall mit Mengen zwischen 2 cm und 5 cm auf. Verbreitet wird es glatt“, heißt es im Wortlaut in der Warnung des Wetterdienstes. Die Warnung der Stufe 1 ist wohl besonders für Autofahrer wichtig - diese sollten bei Glätte besonders vorsichtig sein. Fest steht außerdem, dass alle Münchner, die auf das Auto angewiesen sind, morgens mehr Zeit einplanen sollten. Wer sein Fahrzeug im Freien stehen hat, muss wohl definitiv Zeit zum Eiskratzen einplanen.

Wetter in München: Der DWD warnt vor Frost und leichtem Schneefall.

Winter in München: Es wird frostig - Nicht nur in der bayerischen Landeshauptstadt

Auch außerhalb Münchens wird es frostig - wie die Warnkarte des DWD (siehe oben) zeigt, gelten die Warnungen für ganz Bayern. Wie lange die weiße Pracht dann tatsächlich liegen bleibt und ob auch München ganz vom Schnee bedeckt wird, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Bislang fielen in der bayerischen Landeshauptstadt nur vereinzelt Schneeflocken. Klar ist aktuell eigentlich auch, dass Eisflächen in München noch nicht tragen - die Polizei musste jedoch bereits am Nymphenburger Kanal wegen einer im Eis eingebrochenen Person ausrücken.

Während es aktuell in München teilweise beißend kalt ist, machten kürzlich noch andere Warnungen des Deutschen Wetterdienstes Schlagzeilen. Das Jahr 2020 endete erstaunlich mild - doch ein Sturmtief sorgte für Aufsehen. Pünktlich zum Jahresende kündigte sich schließlich eine Kälteperiode in München an. (nema)

Weitere Nachrichten aus München lesen Sie immer aktuell hier.

Mehr zum Thema:

Kommentare