1. tz
  2. München
  3. Stadt

Ärger wegen Corona-Inzidenz

Erstellt:

Von: Marc Kniepkamp

Kommentare

Die Corona-Inzidenz in Deutschland ist so hoch, wie seit Wochen nicht. (Symbolbild)
Die Corona-Inzidenz in Deutschland ist so hoch, wie seit Wochen nicht. (Symbolbild) © Wolfgang Kumm/dpa

Die vom Robert-Koch-Institut für München angegeben Inzidenzzahl sorgt für Verwirrung. Am heutigen Dienstag, 26. Oktober, liegt dieser Wert nämlich bei 94,3 - und damit erstmals seit über eine Woche wieder unter 100. Der Haken: Die Meldungen der Stadt sind beim RKI nicht angekommen, deshalb ist der Wert deutlich zu niedrig und eigentlich nur eine Sechs-Tage-Inzidenz.

Die Stadt München meldet jedenfalls 484 neue Corona-Fälle. Wie mittlerweile üblich sind die meisten davon Nachmeldungen - insgesamt 435 an der Zahl. Dadurch beträgt die vom bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit berechnete Sieben-Tage-Inzidenz für die Landeshauptstadt 119,7. Sie liegt also um mehr als 25 Punkte höher als die des RKI.

Inzidenz der Geimpften bei 62,0

Interessant ist die Betrachtung der Inzidenz differenziert nach dem Impfstatus der Infizierten. Bei den Ungeimpften liegt dieser Wert nach Angaben der Stadt München bei 310,1. Bei vollständig Geimpften liegt die Inzidenz in München mittlerweile aber auch schon bei 62,0. Die Stadt greift hier auf Daten aus der Vorwoche zurück, da der Impfstatus nicht immer bei der ersten Meldung eines Falles eindeutig geklärt werden kann.

6830 neue Erstimpfungen in einer Woche

Mittlerweile sind 65,4 Prozent der Münchner einmal gegen das Coronavirus geimpft, 61,4 Prozent sind vollständig immunisiert. Insgesamt wurden in München 1886365 Impfungen durchgeführt, davon 973051 Erst- und 913314 Zweitimpfungen. Innerhalb einer Woche sind demnach 6830 neue Erstimpfungen dazugekommen.

Krankenhaus-Belegung bleibt stabil

Derzeit (Stand 26.10.) sind in den Münchner Krankenhäusern 154 Betten mit bestätigten COVID-19-Fällen belegt, davon 47 Intensivbetten (Intensive Care Unit, ICU) und 3 Betten in der Intensivüberwachungspflege (Intermediate Care, IMC). Die Zahl der belegten Intensivbetten war in den vergangenen Wochen recht stabil, gegenüber MItte September ist sie sogar leicht gesunken.

Auch interessant

Kommentare