München wächst dramatisch

Wo die Zuagroasten herkommen

+
München wächst dramatisch: Der Demographiebericht der Stadt rechnet bis 2030 mit 200 000 Zuagroasten

München - München wächst dramatisch! Das liegt vor allem am Zuzug, wie aus dem Demografiebericht bis 2030 hervorgeht. Woher kommen die Neu-Bewohner?

München war schon immer eine Stadt der Zuwanderung – Landflüchtlinge, Vertriebene, Gastarbeiter, Studenten und Jobsucher kamen und erhoben München zur Weltstadt. Das wird so weitergehen: München wächst dramatisch! Das liegt vor allem am Zuzug, wie aus dem Demografiebericht bis 2030 hervorgeht, der am Mittwoch im Rathaus beraten wurde. Die Folgen wären Horror-Mieten, Lärm und Verkehrsinfarkt. Moloch München?

Drei Jahrzehnte geschah wenig: Von 1970 bis 2000 war München eine 1,3 Millionen-Stadt. 2011 wurde die 1,4 Millionen-Marke geknackt. Im Prinzip leben wir jetzt schon in einer 1,5 Millionen-Stadt: Ende September wurden 1 458 183 Wohnberechtigte verzeichnet – gerundet 1,5 Millionen. „Grund für den starken Zuwachs sind die seit 2010 einsetzenden hohen Zuwanderungsströme“, sagt Stadtbaurätin Elisabeth Merk. Die meisten kommen aus den jüngsten EU-Staaten im Osten – aus Rumänien und Bulgarien, die eigentlich erst 2014 volle Freizügigkeit erhalten, sowie aus Polen und Ungarn. Dazu kommen Zuwanderer aus den Euro-Krisenländern – Griechenland, Italien, Spanien.

Nach der Prognose soll schon 2014 die echte 1,5 Millionen-Grenze fallen, und 2023 sind die 1,6 Millionen fällig. Im Jahr 2030 sollen 1,65 Millionen Menschen in München leben. Im Rechenmodell der „Oberen Variante“ halten die Planer auch 1,77 Millionen für möglich! „Der entscheidende Faktor wird die Entwicklung der europäischen Länder hinsichtlich wirtschaftlicher Situation, Jugendarbeitslosigkeit und Wohlstand sein“, heißt es im Demografiebericht.

Denn der Baby-Boom trägt nur wenig bei: Bis 2030 liegt der Geburtenüberschuss pro Jahr im Schnitt bei 4000 Menschen. Dagegen erwarten die Planer 7455 mehr Zuagroaste als Abwanderer – und das in jedem Jahr. In der „Oberen Variante“ sind es sogar 13 101 Neu-Münchner. Wie die Grafik zeigt, kommen die meisten Menschen der Prognose zufolge aus dem Ausland – vor allem aus der EU. Darum werde der Ausländeranteil von derzeit 23,4 Prozent um zwei bis fünf Prozentpunkte steigen. Willkommen!

David Costanzo

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

Wie viele Einwohner wird die Stadt haben?

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ Der Spruch ist so gut, dass er gleich mehreren Persönlichkeiten zugeschrieben wird – neben Mark Twain und Winston Churchill auch Karl Valentin. Er passt auch auf die Bevölkerungsprognosen für München. Die gehen nämlich weit auseinander: Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung veröffentlichte ihre Studie kurz vor der Stadt, erwartet 2030 aber nur 1,40 Millionen – und damit einen leichten Rückgang bis 2030! Das Bayerische Landesamt für Statistik zog kurz darauf mit 1,52 Millionen Münchnern nach. An der Spitze steht die Stadt mit ihrer Prognose von 1,65 Millionen Wohnberechtigten. Aber auch das ist nur ein Rechenmodell: Denn für die 214 000 weiteren Münchner ist nach den bisherigen Planungen gar kein Wohnraum vorhanden.

Der Austausch der Münchner mit der Welt

Deutschland-Rangliste Zugezogene Weggezogene Bilanz
Baden-Württemberg 6 568 3 619 +2 949
Nordrhein-Westfalen 4 870 3 147 +1 723
Hessen 2 584 1 657 +927
Niedersachsen 1 648 1 019 +629
Sachsen 1 460 863 +597
Rheinland-Pfalz 996 561 +435
Thüringen 714 372 +342
Sachsen-Anhalt 465 280 +185
Saarland 258 124 +134
Schleswig-Holstein 594 470 +124
Brandenburg 414 304 +110
Mecklenburg-Vorpommern 218 117 +101
Bremen 237 139 +98
Hamburg 1 008 951 +57
Berlin 1 832 2 121 –289
Bayern 33 363 36 239 –2 876
Gesamt 57 229 51 983 +5 246
Ausland-Rangliste Zugezogene Weggezogene Bilanz
Polen 4 814 1 403 +3 411
Rumänien 3 841 651 +3 190
Griechenland 2 630 419 +2 211
Ungarn 2 705 509 +2 196
Bulgarien 2 305 385 +1 920
Italien 2 095 843 +1 252
Afghanistan k. A. k. A. +1 123
Spanien k. A. k. A. +1 050
USA 1 824 1 166 +658
Frankreich 1 270 706 +564
Gesamt 45 999 19 048 +26 951

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare