Wer kann die Odyssee beenden?

Wohnung verzweifelt gesucht - Münchnerin fahndet mit skurrilen Zetteln: „Muss es wohl mit Ehrlichkeit probieren“

Eine Münchnerin und ihr Aushang, mit dem sie nach einer Wohnung sucht.
+
Christl S. sucht mit einem kreativen Aushang nach einer Wohnung.

Seit 14 Monaten sucht eine Frau aus München verzweifelt nach einer Wohnung. Humorvolle Zettel sollen die Odyssee beenden.

  • Die Wohnungssuche in München lässt eine 69-Jährige zunehmend verzweifeln.
  • Mit kuriosen Zetteln will Christl S. potenzielle Vermieter auf sich aufmerksam machen.
  • Wer kann die Odyssee der Rentnerin beenden?

München - „Lärmend, schmutzend und unfreundlich“: Wer möchte eine solche Frau nicht im Haus haben? Mit genau diesen Attributen versucht Christl S., potenzielle Vermieter von sich zu überzeugen. Auf einem Wohnungsgesuch, das in München aushängt, bezeichnet sich die 69-Jährige als „krawallsüchtige Hexe“. Ernst gemeint ist das freilich nicht.

München: Frau verzweifelt bei der Wohnungssuche - jetzt fahndet sie mit kuriosen Zetteln

Es sind die Worte einer Frau, die seit 14 Monaten eine Wohnung in ihrer Heimatstadt sucht. Genossenschaften, Immobilienportale, Bekannte - sie alle hatten bislang keine passende Bleibe parat. Jetzt fahndet S. eben auch mit humorvollen Aushängen.

Über 460 Zettel hat sie laut eigenen Angaben in der Isar-Metropole verteilt. „Wenn Seriosität nichts bringt, muss ich es wohl mit Ehrlichkeit probieren“, fasst die 69-Jährige ihre Bemühungen mit einem Augenzwinkern zusammen.

Derzeit wohnt die 69-Jährige in Gräfelfing, im „feindlichen Ausland“, wie sie auf ihrem Aushang scherzt. Nun will ihr Vermieter das Haus verkaufen. „Er meinte zwar, ich könne mir Zeit lassen, aber langsam wird er ungeduldig“, berichtet S.

Frau aus München sucht neue Wohnung - zahlreiche Anrufer reagieren auf skurriles Gesuch

Wünschen würde sich die Rentnerin eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit kleinem Balkon und Einbauküche, ein Aufzug wäre schön. Bis 880 Euro (warm) beträgt das Budget. „Zwei-Zimmer-Wohnungen gibt es in München zur Genüge, nur reden wir da meistens von einem anderen Preissegment“, bilanziert S.

Mit ihrer nicht ganz alltäglichen Herangehensweise scheint sie einen Nerv getroffen zu haben. „Ich bekomme schon viele Anrufe“, berichtet S. Die meisten würden ihr aber nur erzählen, dass sie den Aushang lustig fänden. Manchmal sind auch Wohnungsangebote dabei. „Oft entsprechen die aber ich nicht dem, was ich suche“, sagt S. Auch ein paar „anzügliche Herren“ haben sie schon kontaktiert.

München: Wohnung für Christl S. gesucht - wer kann helfen?

Neben der „krawallsüchtigen Hexe“ hat die 69-Jährige noch zwei weitere Zettel-Varianten im Angebot. Die „ideale Mieterin“ und der „Detektiv“ hängen ebenfalls in München aus. Ihren Humor hat S. noch nicht verloren, langsam wird sie jedoch ungeduldig. „Ich bin mit meinem Latein am Ende“, gesteht die 69-Jährige.

Sie haben eine Wohnung für Christl S. oder kennen einen fähigen Vermieter? Melden Sie sich gerne unter folgenden Telefonnummern: 8 11 12 73 oder 2 19 62 706.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare