Zaun gibt nach - Radlerin stürzt in Baugrube

München - Eine Radfahrerin hat sich beim Sturz in eine Baugrube schwer verletzt. Sie hatte sich an einen Bauzaun gelehnt - dieser hatte nachgegeben.

Die 73-jährige Radfahrerin hielt sich bei einem kurzen Halt an einem Bauzaun fest. Aus bisher unbekannter Ursache gab dieser nach und sie stürzte mit Zaun und Rad rund 2,5 Meter tief in eine ausgehobene Baugrube. Ihr Ehemann, der alles beobachtet hatte, rief sofort den Rettungsdienst.

Um die Patientin schonend aus der Grube retten zu können, wurde sie in der Schleifkorbtrage und einem speziellen Aufseilgerät mit Hilfe der Drehleiter aus der Grube gehoben. Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde sie umgehend in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Dort stellten sich schwere Verletzungen im Bereich des Thoraxes sowie zahlreiche Wirbelbrüche heraus.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare