Beide schwer verletzt

Zwei Fußgängerinnen angefahren

München - Zwei Frauen sind am frühen Abend in München von Autos angefahren worden. Sie mussten beide schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Der erste Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag gegen 18.35 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem Audi A6 den Karolinenplatz stadtauswärts. Er beabsichtigte, in die Brienner Straße nach rechts abzubiegen. Zum gleichen Zeitpunkt ging eine 76-jährige Rentnerin über den Gehweg der Mittelinsel des Karolinenplatzes ebenfalls in nordwestliche Richtung und wollte die Fahrbahn auf Höhe des Karolinenplatzes in Richtung Brienner Straße überqueren.

Nachdem sie bereits zwei Fahrstreifen überquert hatte, wurde sie von dem vorderen Stoßfänger des von rechts kommenden Autos erfasst und zu Boden gestoßen. Durch den Unfall wurde die Rentnerin schwer verletzt (Schulterfraktur rechts, Schlüsselbeinfraktur links). Sie musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Auf Motorhaube geschleudert

Der zweite Unfall ereignete sich ebenfalls am Montag gegen 17.30 Uhr. Eine 84-jährige Fußgängerin war zunächst auf dem nördlichen Gehweg der Seybothstraße in südwestliche Richtung unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 32 entschloss sie sich, die Fahrbahn zu überqueren. Sie hatte bereits einen Fahrstreifen überquert, als sie an der Mittellinie stehen bleiben musste, um den Fahrverkehr auf dem nordöstlichen Fahrstreifen passieren zu lassen. Die Fußgängerin war dunkel gekleidet.

Zur gleichen Zeit war eine 76-Jährige mit ihrem VW Golf die Seybothstraße in südwestliche Richtung unterwegs. Hinter dem Golf fuhr ein 28-Jähriger mit seinem BMW in gleicher Richtung. Die 76-Jährige übersah die auf der Mittellinie stehende Rentnerin und fuhr ungebremst mit dem linken Frontbereich gegen die 84- Jährige.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde sie auf die Motorhaube aufgeladen, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde im Anschluss auf die Fahrbahn geschleudert. Erst nach dem Zusammenstoß bremste die 76-Jährige ihr Auto komplett ab. Der 28-Jährige, der zu spät den Zusammenstoß und die Vollbremsung wahrnahm, fuhr mit seinem BMW frontal auf den Golf auf. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Fußgängerin schwer verletzt (Schädel-Hirn-Trauma, Kopfplatzwunde, Fraktur am linken Sprunggelenk). Sie musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 76-Jährige und der 28-Jährige blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare