Jetzt werden am McGraw-Graben beidseitig Fotos geschossen

Münchens fiesester Blitzer ist zurück…

+
Hier steht der Giesinger Blitzer stadteinwärts: direkt vor der Fußgängerüberführung.

München - Vorsicht, Falle! Rasern geht es jetzt am McGraw-Graben erneut kräftig an den Geldbeutel.

Denn die Stadt hat dort vor wenigen Tagen wieder Münchens fiesesten Blitzer aufgestellt. Ja – genau den, der im Mai abgebaut und eine Weile im Keller eingemottet wurde. Doch damit nicht genug: Der Starenkasten hat zudem noch einen blitzenden Bruder bekommen– auf der Gegenfahrbahn stadtauswärts.

Hier steht der blitzende Bruder: Stadtauswärts, ebenfalls an der Fußgängerüberführung.

Das fest installierte Radar-Tandem direkt unterhalb der Fußgängerüberführung hat laut Kreisverwaltungsreferat natürlich einen guten Grund: „Es geht uns darum, die große Baustelle dort zu sichern und zu erreichen, dass sich die Autofahrer an das Tempolimit halten“, erklärt KVR-Sprecher Christopher Habl Münchens derzeit einzige städtische Radarkontrolle (die anderen werden von der Polizei installiert).

Das Problem in Giesing: Viele kommen von der Autobahn mit relativ hoher Geschwindigkeit in den McGraw-Graben eingefahren, bremsen nicht auf Tempo 50 bzw. 30 ab. „Das soll sich bald ändern.“ Noch sind die zwei Blitzer nämlich nicht in Betrieb. „Sie müssen erst noch geeicht werden“, so Christopher Habl.

Zudem werden noch vor den Kästen große Schilder mit der Warnung Vorsicht Radarkontrolle angebracht. Wann werden die Blitzer losschießen? Habl: „Ende dieser Woche sollte alles fertig sein.“

Lesen Sie auch:

Hier macht Münchens fiesester Blitzer endlich mal Pause

Eins ist jetzt schon klar: Die Blitzer werden wieder so manchen Raser im Bild festhalten. Immerhin passieren jährlich rund 3,3 Millionen Fahrzeuge die Kontrollstelle in Giesing. Alleine im vergangenen Jahr gingen 35 145 Temposünder in die Radarfalle an dem Verkehrsknotenpunkt. Zum Vergleich: Im Jahre 2006 waren es sogar 41 372. Nicht zu vergessen: Heuer gibt es erstmals gleich zwei Blitzer.Übrigens: Bei einem Tempolimit von 50 Stundenkilometer schießen in Bayern die Blitzer erst bei Tempo 64 los. Den traurigen Rekord am McGraw-Graben hält ein Autoraser, der mit 182 Stundenkilometern erwischt wurde.

AGE

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf, dann wiegeln die Verantwortlichen ab
OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf, dann wiegeln die Verantwortlichen ab
„Macht keinen großen Sinn“: Wirt in Münchner Traditions-Gasthaus hört auf - Der Nachfolger ist stadtbekannt
„Macht keinen großen Sinn“: Wirt in Münchner Traditions-Gasthaus hört auf - Der Nachfolger ist stadtbekannt
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Entlarvende Fotos aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Entlarvende Fotos aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler

Kommentare