Münchens neue Trambahn ist da

+
Die Variotram für München.

Bei einem Empfang mit 120 Ehrengästen stellte die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG Donnerstag die erste neue Trambahn des Typs „Variobahn“ vor.

Bei Jazzmusik, Videoshows und einem Dallmayr-Buffet durften OB Christian Ude und MVG-Chef Herbert König als erste Probesitzen in dem bei der Stadler Pankow Gmbh in Potsdam gebauten Zug. Das Fahrzeug mit 75 Sitz- und 146 Stehplätzen ist als Niederflurbahn ausgelegt – mit Rollstuhl und Kinderwagen soll die neue Tram leicht zu bestiegen sein.

Münchens Variotram

München: So sieht die neue Tram aus

Zum Teil hat der neue Zug vier Sitzplätze in einer Reihe. Da kommt man mit Einkaufstaschen bepackt nicht so leicht durch. „Das werden die Münchner aber schnell kapieren, dass sie dann an der richtigen Stelle einsteigen“, so Ude. Noch heuer werden drei weitere Variobahnen gekauft, weitere zehn sind bestellt. Insgesamt kosten die Züge 40 Millionen Euro. Die „P-Wagen“ aus den 60ern werden bis 2011 aussortiert.

we.

Auch interessant

Meistgelesen

Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare