Segelflugzeug abgestürzt: Fahrgäste sitzen in Maschine fest - Retter greifen zu Motorsägen

Segelflugzeug abgestürzt: Fahrgäste sitzen in Maschine fest - Retter greifen zu Motorsägen

Wanderbaustelle an Garmischer Autobahn

Münchens schlimmste Staufalle

+
Stau durch Baustelle: Die A95 München/Garmisch in Richtung München am Kreuzhof.

Kurz hinter dem Starnberger Kreuz blinken die Warnleuchten. Ein Schild warnt: Staugefahr! Kann nicht so schlimm sein, der erste Gedanke. Sicher ein Unfall.

Dann geht nichts mehr auf der Garmischer Autobahn Richtung München. Die drei Fahrspuren sind dicht. Irgendwann wird die A 95 zweispurig, hunderte Meter weiter schieben sich die Autos auf einer Spur Richtung Luise-Kiesselbach-Platz. Münchens schlimmste Staufalle – noch bis Ende der Woche raubt sie den Berufspendlern und am Wochenende den Ausflüglern den letzten Nerv!Rund 20 Kilometer Stau am Freitagnachmittag, am Samstag, früher Abend, gute 15 Kilometer. Am Montagmorgen das gleiche Spiel. Für eine zehn Kilometer lange Strecke, die normalerweise in gut zehn Minuten gefahren ist, brauchen die Autofahrer fast zwei Stunden.

Grund für die Staufalle sind Fahrbahnerneuerungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Sendling Süd und Fürstenried. Es ist eine Wanderbaustelle, die sich Stunde um Stunde einige Hundert Meter voranschiebt. „Wir arbeiten 18 Stunden am Tag. Nur zwischen 24 und 6 Uhr morgens ruhen die Arbeiten wegen den Anwohnern“, sagt Ute Wenning, Sprecherin der Autobahndirektion Süd.

Bis zum morgigen Mittwoch ist zudem die Ausfahrt Kreuzhof gesperrt, der Verkehr wird auf nur einer Spur bis zum Luise-Kiesselbach-Platz geführt. Da die Ausfahrt Fürstenried wieder offen ist, wird es dort zu Ausweich-Staus kommen, weil die Autofahrer die Baustelle meiden werden.

Ab Montag nächster Woche wird die Asphaltdecke in Richtung Starnberg erneuert – droht uns hier die nächste Staufalle?

jam

Tatzelwurm wird in der Nacht gesperrt

Achtung, Staugefahr: Vom Mittwoch an bis Freitag wird die Ungerer Straße auf Höhe des Tatzelwurms (Hochbrücke A9 Freimann) jeweils von 23 Uhr bis 5 Uhr in der Früh für den Autoverkehr gesperrt. Die Autobahnhochbrücke Freimann selbst wird noch bis zum Jahr 2010 nur eingeschränkt befahrbar sein. Die Folge: Staus. Derzeit wird an dem Neubau der Brücke mit Hochdruck gearbeitet. Deshalb ist auch die Anschlussstelle Frankfurter Ring für die nächsten zwei Jahre dicht. Der Neubau des fast 50 Jahre alten Tatzelwurms kostet etwa 37 Millionen Euro.

A 8: Dauerbaustelle mit Stau-Garantie

Augsburger, die über die A 8 nach München müssen, oder Münchner, die in die Fuggerstadt wollen, nennen ihre Autobahn schon die „Albtraum 8“. Denn wer hier lang fährt, braucht besonders eins: Geduld. Schon kurz nach Langwied jagt eine Baustelle die nächste. Tempo: mal 30, dann wieder 60 – im Höchstfall kurz mal 120. Grund für den Bauwahn an jeder Ecke: Die 52 Kilometer lange Strecke soll irgendwann einmal dreispurig werden – plus Standstreifen. Geplant ist die Fertigstellung Ende 2010. Bis dahin herrscht hier weiterhin absolute Stau-Garantie – besonders zu den Hauptverkehrszeiten und zur Urlaubszeit.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Wunder von Freimann: Lkw überfährt Elfjährige auf Schulweg - dann kommt die große Erleichterung
Wunder von Freimann: Lkw überfährt Elfjährige auf Schulweg - dann kommt die große Erleichterung
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Neue Partylocation in München: Das steckt hinter der auffälligen Fassade
Neue Partylocation in München: Das steckt hinter der auffälligen Fassade

Kommentare