Flugzeug am Münchner Airport evakuiert

+
Evakuiert wurde die Maschine der Swiss.

Flughafen - Für 68 Passagiere endete der Flug von München nach Zürich, ehe er überhaupt richtig begonnen hat.

Ein Avroliner der Swiss musste Mittwochvormittag am Münchner Flughafen evakuiert werden, weil rund 50 Liter Hydrauliköl ausgelaufen war. Die Maschine mit 68 Passagieren an Bord sollte nach Zürich und war bereits auf dem Weg zur Südbahn, doch zum Start kam es nicht mehr.

Laut Flughafenfeuerwehrchef Jörg Leiwering waren die Öldämpfe über die Klimaanlage in die Kabine geraten, wo die Passagiere die beißenden Gerüche vernahmen. Der Pilot beendete sofort den Rollvorgang, verständigte die Feuerwehr und kehrte auf die Abstellposition zurück. Die Fluggäste verließen die Maschine, wurden vom Betriebsärztlichen Dienst untersucht und laut Flughafensprecher Edgar Engert auf andere Maschinen umgebucht. Das Flugzeug wurde belüftet und repariert. Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr banden das ausgelaufenen Öl. (pir)

Auch interessant

Meistgelesen

Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?

Kommentare