Was war da los?

Facebook-Flop: 13.000 Münchner bleiben hungrig

+
So wurde das Event bei Facebook angepriesen.

München - Tausende wollten am Sonntag gemeinsam in München frühstücken. Doch es blieb am Ende beim kollektiven Magenknurren. Was war da los?

Markt-Events liegen voll im Trend. Bei so genannten Streetfood Markets schließen sich verschiedene Food Trucks zusammen und verkaufen Essen aus kleinen Wägen. Und der Ice Cream Market in München fand heuer schon zum zweiten Mal mit Erfolg statt.

Insofern war die Grundidee durchaus trendgemäß: Bei Facebook wurde für vergangenen Sonntag, 10 bis 16 Uhr der "1. Münchner Breakfast Markt" angekündigt. "Ein Foodmarkt allein zum Thema Frühstück", hieß es in der Beschreibung. "Schlemme dich durch Sunnyside-Up-Spiegeleier, Weißwürscht & Brezen und Tegernseer Käsespezialtäten oder Chia-Mandelmilch-Overnight-Oats und Buchweizen Galettes - hier ist für jeden noch so wilden Frühstückstyp der passende Geschmack dabei." Unter einer E-Mail-Adresse sollten sich die Anbieter mit ihren Standln bewerben.

Den Facebook-Usern lief bei diesen Aussichten das Wasser im Mund zusammen: Mehr als 1500 Menschen sagten zu, mehr als 11.500 klickten auf "Interessiert". Und das, ohne den Ort zu kennen. Denn der stand im Vorfeld noch gar nicht fest: "Alle weiteren Infos und die einzelnen Breakfast-Anbieter sowie der genaue Austragungsort der großen Frühstücksschlacht werden demnächst hier bekannt gegeben", ist in der Facebook-Veranstaltung zu lesen.

Demnächst? Von wegen! Die Location wurde nie bekanntgegeben, und die Veranstaltung hat am Sonntag nicht stattgefunden.

Es war zwar kein Veranstaltungsort angegeben, aber erstellt wurde das Event in der Veterinärstraße - und da pilgerten offenbar tatsächlich manche hin. "An der angegebenen Adresse in der Veterinärstr. ist nichts, und die Cafe-Betreiber haben von einem Breakfast-Markt nichts gehört", schreibt User Mathias L. bei Facebook.

Fake-Veranstaltungen bei Facebook sind nichts Neues, aber das Frühstücksevent scheint von einem seriösen Anbieter erstellt worden zu sein - die E-Mail-Adresse verweist auf einen bekannten Veranstalter von Nachtflohmärkten und Streetfood Markets.

Tausende, die sich auf das Sonntagsfrühstück gefreut hatten, blieben am Ende hungrig - und ernährten sich nicht nur von Luft und Liebe, sondern von Witzen. Denn im Facebook-Event wurde über das geplatzte Event reichlich gefeixt.

"So ein Käse ... Frühstückskäse", witzelt ein Nutzer. Eine Dame wird hingegen ausfällig: "Unglaublich, diese Fake-Veranstaltungen! Man könnte wenigstens ein paar Tage/Wochen vorher informieren, dass dieses Event gar nicht stattfindet. Schämt Euch, ihr PR-Heinis!"

Der renommierte Veranstalter, dessen E-Mail-Adresse erwähnt wurde, war am Montag telefonisch zunächst nicht erreichbar. Denkbar ist aber auch, dass sich ein Konkurrent einen schlechten Scherz erlaubt hat, schließlich gab es schon 2011 Knatsch bei Nachtflohmarkt-Betreibern.

lin

Feines Futter auf die Hand: Die Foodtruck-Szene Münchens

Street Food Munich - hier gibt's italienische... © Street Food Munich
... und Bagel-Spezialitäten. © Street Food Munich
Der Ringlers OX Grill Truck verkauft Deftiges... © Ringlers Foodtruck
...wie bayerische Grill-Sandwiches mit Ochsenfleisch oder Schweinebauch. © Ringlers Foodtruck
Bei Supperb! Köstliche Suppen gibt es frische Suppen... © Supperb! Köstliche Suppen
...und welche im Glas zum Mitnehmen. © Supperb! Köstliche Suppen
Die "Intolerante Isi": Truck mit Besitzerin Isabella Hener. © 
Das gibt's zum Beispiel bei der "Intoleranten Isi": Rote-Beete-Suppe im Glas. © 
Das Team von Grillin' me softly verkauft... © Grillin me softly
...saftige Burger und ungewöhnliche Sandwich-Kreationen. © Grillin me softly
Der Name ist Programm: Bei Chivito - King of Sandwich... © Chivito - King of Sandwich
...gibt's Chivitos. © Chivito - King of Sandwich
Beim Salsa-Verde-Truck gibt's mexikanisches Streetfood. © Salsa Verde
Hierzulande noch nicht so bekannt: die Borracho-Box. © Salsa Verde
Beim Truck der Isardogs gibt's... © Isardogs
... Hot-Dogs in Gourmet-Version. © Isardogs
Echte Steinofenpizzen gibt's mobil... © Pizza Innovazione
... beim Truck von Pizza Innovzione. © Pizza Innovazione
Der Cave-Truck verkauft Paleo-Gerichte. © The Cave
Zum Beispiel Deftiges wie Pulled Pork mit BBQ Sauce und Coleslaw zwischen zwei Süßkartoffelwaffeln. © The Cave
Bei Hot Frog Grilled BBQ gibt's keine Froschschenkel,... © Hot Frog Grilled BBQ
...sondern Rindersteaks in der Kartoffelsemmel. © Hot Frog Grilled BBQ
The Blunch Kitchen serviert einen "neuen Snack von heute". © The Blunch Kitchen
Der "Blunch": außen knusprig, innen knackig. © The Blunch Kitchen
Vogl Wild: Hier ist der Name Programm.  © Vogl Wild
Es gibt Wild-Spezialitäten wie Hirsch- und Wildsauburger. © Vogl Wild
Fleisch und vegetarische Sandwiches gibt's bei der Catermeisterei. © Catermeisterei
Zum Beispiel das Sandwich mit Pulled Pork. © Catermeisterei
 © Die Beefträger
Und das gibt's zum Beispiel: Gesmoktes Pastrami-Sandwich. © Die Beefträger

Auch interessant

Meistgelesen

Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Schulbus aus München kommt Polizisten komisch vor: Nach der Kontrolle sind sie schockiert
Schulbus aus München kommt Polizisten komisch vor: Nach der Kontrolle sind sie schockiert
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.