1. tz
  2. München
  3. Stadt

Schäffler-Tanz in Kanada: Wie das Münchner Glockenspiel nach Quebec kommt

Erstellt:

Kommentare

Münchner Glockenspiel in Kanada: Die Schäffler-Figuren werden in die Fenster des Gebäudes in Québec projiziert.
Münchner Glockenspiel in Kanada: Die Schäffler-Figuren werden in die Fenster des Gebäudes in Québec projiziert. © privat

Verrückt! Das Münchner Rathaus-Glockenspiel läuft jetzt jeden Tag von zwölf Uhr mittags bis neun Uhr abends, und zwar in Kanada. Für das besondere München-Gefühl.

München - Was ein bissl irr klingt, ist tatsächlich wahr – und gehört zu einem ganz besonderen Christkindlmarkt in Quebec (Kanada). Dort, in der französischsprachigen Großstadt an der kanadischen Ostküste, läuft derzeit nämlich der sogenannte Marché de Noël allemand, also der deutsche Weihnachtsmarkt.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Münchner Glockenspiel besondere Attraktion in Kanada

An 90 Standln präsentieren Marktkaufleute typisch deutsche Spezialitäten oder was man so dafür hält, zum Beispiel „die berühmten europäischen Riesen-Hot-Dogs“. Auch Weihnachtspyramiden und Baumkuchen gibt’s – und im Hintergrund als besondere Attraktion eben unser Münchner Glockenspiel!

Das Original: das Glockenspiel im Rathaus
Das Original: das Glockenspiel im Rathaus. © Marcus Schlaf

Münchner Glockenspiel in Kanada - „mitten auf dem Marienplatz in München“-Gefühl

Und das funktioniert so: Das Kreativ-Unternehmen mirari aus Quebec projiziert Videobilder der Schäfflerfiguren von hinten in die Fenster des Veranstaltungsorts Le Diamant. Das wirkt dann so, als würde der berühmte Tanz direkt in dem Gebäude auf dem Place D’Youville stattfinden. Oder, wie es die Veranstalter vor Ort sagen: „So haben die Passanten in Quebec den Eindruck, mitten auf dem Marienplatz in München* zu stehen.“ So gesehen haben die Kanadier derzeit mehr Münchner Advent als die Münchner* selber. Denn: Bei uns gibt’s zwar das Original-Glockenspiel im Rathaus, aber keinen Christkindlmarkt zu seinen Füßen – der ist wegen Corona abgesagt worden…

München Glockenspiel - Was steckt dahinter?

In der Serie „Geheimes München“ blickte die tz hinter die Kulissen des Glockenspiels im Münchner Rathaus.

Das im Glockenspiel dargestellte Ritterturnier fand anlässlich der Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renate von Lothringen im Jahr 1568 statt. Beim Wettkampf triumphierte der bayerische Ritter über seinen lothringischen Gegner. Neben dem Fürstenpaar und seinem Hofmarschall gehören insgesamt 16 Figuren zu dieser Szene.

In der unteren Etage tanzen die Schäffler. Die Fassmacher sollen sich nach einer schweren Pestepidemie als Erste wieder auf die Straßen gewagt und mit ihrem Tanz die Bevölkerung erheitert haben. Der Tanz der Münchner Schäffler findet seither alle sieben Jahre statt.

Täglich um 11 und 12 Uhr beginnt das Glockenspiel im Rathausturm des Neuen Rathauses am Marienplatz, teilt die Stadt München mit. Von März bis Oktober ist es auch noch um 17 Uhr zu sehen. *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare