Vor allem im Baugewerbe starke Nachfrage

Auch in München: Handwerker wollen die Preise erhöhen

+
Gerade im Baugewerbe ist die Nachfrage hoch - das Geschäft läuft.

München - Dem deutschen Handwerk geht es blendend. Aufgrund der erfreulichen Auftragslage müssen Verbraucher nun mit Preissteigerungen rechnen. Das geht aus einer Studie hervor.

Die gute Lage des Handwerks könnte sich schon bald in den Geldbeuteln der Münchner Verbraucher bemerkbar machen: Laut einer Studie der Unternehmensgruppe Creditreform wollen 51 Prozent der Handwerksbetriebe die Preise erhöhen. Rund 46 Prozent wollen sie stabil halten, nur rund zwei Prozent planen Senkungen, wie der Leiter der Wirtschaftsforschung der Wirtschaftsauskunftei, Michael Bretz, am Donnerstag auf der Internationalen Handwerksmesse in Riem mitteilte.

Verantwortlich dafür sei vor allem das Baugewerbe, das über volle Auftragsbücher und starke Nachfrage berichtet. Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft erwartet für 2017 eine Umsatzsteigerung von 2,8 Prozent. Doch nicht nur die Preise für den Hausbau könnten steigen: Auch je rund 38 Prozent der Betriebe aus den Bereichen Nahrungsmittel und Dienstleistungen wie Friseure planen Preiserhöhungen. Rund 43 Prozent der befragten Betriebe haben ihre Preise zuletzt schon erhöht.

Über alle Branchen hinweg sei die Stimmung im Handwerk sehr positiv. Fast 70 Prozent der Befragten bewerten die Geschäftslage mit „sehr gut“ oder „gut“, jeder dritte Handwerksbetrieb rechnet mit steigenden Umsätzen bis Herbst. Vor allem die Betriebe aus der Nahrungsmittelbranche sind diesbezüglich sehr optimistisch gestimmt (44,1 Prozent). „Essen ist wieder in, Essen rockt im Moment. Das sieht man daran, wie viele Menschen ihr Essen fotografieren und die Fotos über Soziale Medien in die Welt schicken“, sagt etwa Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare