Münchner Labor in Flammen - Halbe Million Schaden

München - Bei einem Brand in einem Labor in Großhadern ist in der Nacht zum Freitag ein Schaden von mindestens 500 000 Euro entstanden.

In einem Labor in der Butenandtstraße in Großhadern bemerkte eine Angestellte am Donnerstag gegen 21 Uhr einen Brand und alarmierte die Feuerwehr über einen Notfallknopf. Diese rückte mit drei Löschzügen und Sonderfahrzeugen an, rund 80 Helfer waren im Einsatz. Bis 23 Uhr konnte das Feuer gelöscht werden.

Der Brand war in einem chemischen Labor in dritten Obergeschoss ausgebrochen. Da keine Schutzstufen für besondere Gefahren in den betroffen Räumlichkeiten zu beachten waren, konnte das Feuer schon nach kurzer Zeit gelöscht werden.

Durch eine beschädigte Wasserkühlung kam es zu einem Wasserschaden, der von den Einsatzkräften noch beseitigt wurde. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt, auch Anwohner waren zu keiner Zeit gefährdet. Der Sachschaden wird jedoch auf mindestens 500 000 Euro geschätzt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare