Sie kamen auf Ponys geritten

Narrhalla-Prinzenpaar auf Viktualienmarkt inthronisiert

+
Cornelia II. und Christian II. kamen auf Ponys geritten.

München - Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde heute das offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt München auf dem Viktualienmarkt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das alte Prinzenpaar wurde verabschiedet.

Zunächst wurde das Faschingsprinzenpaar 2015, Christina II. und Andreas II., von Narrhalla-Präsident Günter Grauer verabschiedet. Beide betonten, dass die schönsten Momente ihrer Regentschaft „Besuche in sozialen Einrichtungen, wie Lichtblick Hasenbergl“ waren. Unter jubelndem Beifall von Hunderten Besuchern kam endlich das lang erwartete Prinzenpaar 2016: Cornelia II. und Christian II. Dieses Jahr nicht in einem Oldtimer, sondern auf zwei Ponys, gemäß dem Motto „Das Leben kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem.“

Bei der Begrüßung verriet Cornelia II. einen ihrer Träume: einmal in einem „Tatort“ oder bei „München 7“ ihr schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Bürgermeister Josef Schmid (CSU), mit ungewohntem Dreitage-Bart, freute sich bei seiner Rede darüber, „dass die Narrhalla den Faschingsauftakt in den Sommer verlegt hat.“

Die Saison ist eröffnet: bunte Bilder vom Faschingstreiben

Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid posiert mit dem neuen Prinzenpaar, Prinz Christian II (Christian Schöttl) von Monaco de Bavaria (r) und Prinzessin Cornelia II. (Cornelia Heidler) von den Brettern, die die Welt bedeuten während der Faschingseröffnung auf dem Viktualienmarkt mit München. © dpa
Das neue Prinzenpaar, Prinz Christian II (Christian Schöttl) von Monaco de Bavaria und Prinzessin Cornelia II. (Cornelia Heidler) von den Brettern, die die Weltbedeuten, tanzt während der Faschingseröffnung am Viktualienmarkt in München. © dpa
Gut gelaunt: Prinz Christian II von Monaco de Bavaria (r) und Prinzessin Cornelia II. von den Brettern, die die Welt bedeuten. © dpa
Das neue Prinzenpaar kam auf Ponys angeritten. © Heinz Hoffmann
Cornelia Heidler, neue Faschings-Prinzessin, reitet während der Vorstellung des neuen Prinzenpaares bei der Faschingseröffnung auf einem Pony über den Viktualienmarkt in München. © dpa
Cornelia Heidler, neue Faschings-Prinzessin, reitet während der Vorstellung des neuen Prinzenpaares bei der Faschingseröffnung auf einem Pony über den Viktualienmarkt in München. © dpa
Das alte Prinzenpaar wurde verabschiedet. © Heinz Hoffmann
Die Marktfrauen Annemarie (l-r), Erika und Christl verfolgen die Vorstellung des Prinzenpaares zur Faschingseröffnung. © dpa
Die farbenfrohen Kostüme der Martkweiber. © dpa
Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid (CSU) nimmt am "Tanz der Marktweiber" zur Faschingseröffnung teil. © dpa

Im Anschluss nahmen die legendären Marktweiber vom Viktualienmarkt das Prinzenpaar und Josef Schmid mit auf ihre berühmte Chaos-Fahrt „Ein Wagen von der Linie 8“ vom Weiß Ferdl. Als Dank gab es ein Herzerl und ein Bussi vom Prinzen für die Damen. Musikalisch begleitet wurde der Faschingsauftakt von der Band „V6“ mit Oldies und Rock’n’Roll“.

ih

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.