Umstrittenes Münchner Original

Der Gänse-Heinrich ist tot

+
Der Gänse-Heinrich bei der Weihnachtsfeier im Hofbräuhaus im Jahr 2011.

München - Wer in der Innenstadt unterwegs ist, kennt ihn. Seit Jahren gehört der Gänse-Heinrich zum festen Inventar in der Residenzstraße. Laut Medienberichten, ist der 67-Jährige jetzt in München verstorben.

Meist am Eck zum Max-Joseph-Platz saß er - der Gänse-Heinrich - mit Hut und seiner großen weißen Gans und ihren Artgenossen und amüsierte Touristen.  

Der Gänse-Heinrich an seinem Stammplatz am Eck zum Max-Joseph-Platz.

Wie die Abendzeitung am Mittwoch berichtet, ist der 67-Jährige am  Wochenende in einer Münchner Klinik verstorben.

Der Gänse-Heinrich war irgendwie so etwas wie ein Münchner Original aber ein umstrittenes. Immer wieder gab es Trubel um die Frage, ob es dem Tier gut gehe, ob der Gänse-Heinrich seine Tiere auch gut behandle. Tierschützer hatten gefordert, ihm die Gänse weg zu nehmen.  

Im Jahr 2012 kämpfe er vor Gericht gegen den Rausschmiss aus seiner Wohnung - erfolglos. Seitdem war der Gänse-Heinrich obdachlos, lebte in einem Männerwohnheim.  

Um seine Gans und ihre Unterbringung wird sich jetzt eine Bekannte kümmern.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion