Götz George tot

"Scheiße!" Münchner Polizei würdigt "Schimmi" mit speziellem Gruß

+
Tatort: Der Fall Schimanski

München - "Auch wenn er sich in #München dank uns gelangweilt hätte": Die Polizei twittert einen ganz speziellen Gruß an den verstorbenen Schauspieler.

Die Münchner Polizei hat sich auf ihre Weise von dem gestorbenen Schauspieler Götz George verabschiedet. „Auch wenn er sich in #München dank uns gelangweilt hätte - frei nach #Schimanski: „Scheiße!““, twitterten die Beamten am Montag nach der Todesnachricht. Und: „RIP #goetzgeorge“ - Ruhe in Frieden (lat. Requiescat in pace, abgekürzt R.I.P.).

George war durch seine Rolle als „Tatort“-Kommissar Horst Schimanski bekannt geworden. Der legendäre „Schimanski“-Darsteller war bereits am 19. Juni nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren gestorben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Schrecklicher Unfall in München: Mutter und Tochter (11) sterben in Wrack
Schrecklicher Unfall in München: Mutter und Tochter (11) sterben in Wrack

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.