Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

In den Alpen abgerutscht

Polizist aus München überlebt 100-Meter-Sturz

Schwaz - Dieser Münchner hatte wohl gleich mehrere aufmerksame Schutzengel: Der Polizist war am Freitag beim Abstieg im Karwendelgebirge abgerutscht und 100 Meter tief gestürzt. Doch der Mann überlebte.

Ein 53-jähriger Münchner hat einen Sturz über 100 Meter felsiges Gelände im Karwendelgebirge in Tirol schwer verletzt überlebt. Der Polizist war am Freitag beim Abstieg vom 2100 Meter hohen Schafreiter zur Tölzer Hütte knapp unterhalb des Gipfels abgerutscht, wie die Polizei Schwaz am Samstag mitteilte.

Zeugen beobachteten den Sturz und alarmierten die Behörden. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Bergsteiger von einem Rettungshubschrauber geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare