In den Alpen abgerutscht

Polizist aus München überlebt 100-Meter-Sturz

Schwaz - Dieser Münchner hatte wohl gleich mehrere aufmerksame Schutzengel: Der Polizist war am Freitag beim Abstieg im Karwendelgebirge abgerutscht und 100 Meter tief gestürzt. Doch der Mann überlebte.

Ein 53-jähriger Münchner hat einen Sturz über 100 Meter felsiges Gelände im Karwendelgebirge in Tirol schwer verletzt überlebt. Der Polizist war am Freitag beim Abstieg vom 2100 Meter hohen Schafreiter zur Tölzer Hütte knapp unterhalb des Gipfels abgerutscht, wie die Polizei Schwaz am Samstag mitteilte.

Zeugen beobachteten den Sturz und alarmierten die Behörden. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Bergsteiger von einem Rettungshubschrauber geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare