In den Alpen abgerutscht

Polizist aus München überlebt 100-Meter-Sturz

Schwaz - Dieser Münchner hatte wohl gleich mehrere aufmerksame Schutzengel: Der Polizist war am Freitag beim Abstieg im Karwendelgebirge abgerutscht und 100 Meter tief gestürzt. Doch der Mann überlebte.

Ein 53-jähriger Münchner hat einen Sturz über 100 Meter felsiges Gelände im Karwendelgebirge in Tirol schwer verletzt überlebt. Der Polizist war am Freitag beim Abstieg vom 2100 Meter hohen Schafreiter zur Tölzer Hütte knapp unterhalb des Gipfels abgerutscht, wie die Polizei Schwaz am Samstag mitteilte.

Zeugen beobachteten den Sturz und alarmierten die Behörden. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Bergsteiger von einem Rettungshubschrauber geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare