Bertl löst das Riesen-Problem - Video

Münchner Schuhe für den größten Mann der Welt

+
Schuh-Bertl mit dem Riesen-Exemplar

München - Der größte Mann der Welt stellt den Münchner Schuster Schuh-Bertl vor eine große Aufgabe. Der Riese braucht Mega-Latschen. Doch Bertl hat das Problem gelöst.

Dieser Job ist sogar für einen Schuster mit 25 Jahren Berufserfahrung noch eine richtig große Nummer! Mit rund 1,85 Meter und 110 Kilogramm ist Schuh-Bertl eigentlich ein rechter Pfundskerl. Der Schuster aus dem Glockenbachviertel (Kohlstraße 3) fertigt rahmen- und zwiegenähte Lederschuhe von Hand und hat Kunden in den ganzen Welt. Doch neben seinem größten Kunden sieht selbst er noch wie ein Winzling aus – und ist auch auf dem Stuhl stehend nur ein paar Zentimeter größer als Sultan Kösen.

Der Türke ist mit 2,52 Meter der größte Mann der Welt, hat riesige Füße (Schuhgröße 65!) – und er braucht dringend neue Schuhe. Keine einfache Aufgabe, denn die Schuhe müssen nicht nur bequem, sondern auch 44,5 Zentimeter lang sein – fast so groß wie eine Zeitungsseite.

Riesen-Schuhe für den gößten Mann der Welt

Doch kein Problem für den Münchner Schuster. An der holländischen Grenze lernt er den türkischen Riesen bei einem Treffen des Guinness-Buch der Rekorde kennen. Sultan klagt: „Ich finde keine Schuhe, nichts passt mir. Überall drückt’s.“ Da macht Bertl sich an die Arbeit, vermisst die Quadratlatschen auf den Millimeter und tüftelt zwei Monate lang in seiner Werkstatt. Am Ende baut er zwei Paar – jeweils aus nur einem Stück Leder, seiner Spezialität. Bertls Markenzeichen: Hinten ist keine Naht – das können nur ganz wenige Schuster weltweit.

Der Bertl: Nur sein Herz ist noch größer als die Schuhe, die er baut. „Die zwei Paar Schuhe sind ein Geschenk von mir, denn Sultan möchte nächstes Jahr heiraten. Er soll mit meinen Schuhen vor den Alter treten.“ Da der Riese schlecht reisen kann (er muss vier Plätze im Flugzeug buchen!), bringt Bertl ihm die Schuhe persönlich nach Anatolien. Größenwahn? „Nein, Ehrensache“, sagt Bertl.

Der Riesen-Schuh

Das Maßband beweist: 44,5 Zentimeter lang ist der Riesenschuh. Er wiegt pro Stück 1,1 Kilogramm und ist aus pflanzlich gegerbtem Kalbsleder gefertigt – aus nur einem einzigen Stück, das einen Quadratmeter misst. Zwei Monate lang hat Schuh-Bertl an dem Mega-Schuh getüftelt. Die Absätze sind hohl, in der Sohle ist Kork verarbeitet, damit die Schuhe leichter werden.

Bertl: So war das mit dem Papst

Der Schuh-Bertl ist ein Tausendsassa: Er macht nicht nur die größten Schuhe, sondern auch die allerfeinsten – zum Beispiel für den Papst. „Ich habe zwei Paar rote Leder-.Slipper für den Heiligen Vater gefertigt – mit orthopädischem Fußbett“, sagt Bertl. Am 13. Juni bekam er eine Privataudienz im Vatikan und durfte die Schuhe persönlich übergeben. „Benedikt hat sich sehr gefreut und gesagt: Gott vergelt’s!“

A. Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare