Wo die meisten in der Kreide stehen

Münchner Schuldneratlas: Alle Stadtteile im Überblick

München - Der neue Münchner Schuldneratlas zeigt alarmierende Zahlen. Die tz beantwortet die wichtigsten Fragen und zeigt die große Stadtteil-Tabelle.

Der Schuldner Atlas München 2015 zeigt: Vor allem die Senioren leiden unter hohen finanziellen Belastungen. Der Vorstandsvorsizende der Creditreform München, Philipp Ganzmüller, vergleicht die aktuelle Schuldensituation in der Stadt mit einem Fieberthermometer, bei dem die Temperatur steigt. Bis zum Stichtag am 1. Oktober waren in München 100 054 erwachsene Einwohner ab 18 Jahren überschuldet, das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die tz analysiert das neue Zahlenwerk:

Welche Stadtteile haben die höchste Schuldnerqoute? 

Platz eins belegt das Hasenbergl. Dort sind 15,43 Prozent der Bewohner überschuldet. Darauf folgt Berg am Laim mit 14,84 Prozent. Auf dem 3. Platz liegt die Ludwigsvorstadt mit einer Überschuldung von 13,31 Prozent vor Am Hart und Riem mit 13,12 bzw. 11,71 Prozent.

Männer oder Frauen: Wer steht mehr in der Kreide? 

In München sind etwa doppelt so viele Männer als Frauen von Überschuldung betroffen. Männer verschulden sich mit circa 60 000 Euro auch doppelt so hoch wie Frauen. Besonders in Thalkirchen mit einem Plus von 1,31 Prozent und der Isarvorstadt mit einem Plus von 1,17 Prozent sind die Anteile männlicher Überschuldung im vergangen Jahr deutlich gestiegen. Doch auch die Überschuldung von Frauen hat in einigen Stadtvierteln stark zugelegt. Am Hart ist in diesem Jahr die Verschuldung von Frauen um 0,61 Prozent und in der Isarvorstadt um 0,59 Prozent gestiegen.

Die Überschuldung im Alter: 

Die Altersgruppe der 60 bis 69-Jährigen in München ist besonders stark von einer Überschuldung betroffen. Negativ-Spitzentreiter ist die Ludwigsvorstadt, in der 15,5 Prozent dieser Altersgruppe betroffen sind. Darauf folgen Berg am Laim mit 15,31 Prozent, die Isarvorstadt mit 14,02 Prozent, die Schwanthalerhöhe mit 13 Prozent und das Hasenbergl mit 12,64 Prozent. Risiko Altersarmut: Hier wird es am deutlichsten spürbar.

Welche Ursachen hat die Altersarmut? 

Laut Creditreform München sind die Ursachen für eine nicht ausreichende Rente vielseitig. Dazu zählen die zunehmende Zahl von unterbrochenen Karrieren aufgrund von Arbeitslosigkeit sowie Pflege- und Erziehungszeiten. Ein weiterer Grund sind Mini- oder Midijobs, für die es keine Rente gibt. Einen weiteren Posten bilden Scheidungen und Schulden aus gescheiterter beruflicher Selbstständigkeit. Auch die Rentenreformen, mit einer Billigung des gesetzlichen Rentenniveaus am Existenzminimum, hätten zu einer schrittweisen Absenkung des Rentenniveaus geführt, warnen die Experten. Doch vor allem die hohen Mieten in München reißen ein großes Loch in das Haushaltsbudget von Senioren, da diese einen Großteil ihrer Rente für Miete und Nebenkosten ausgeben müssen. Ein weiterer hochpreisiger Kostenfaktor im Alter sind Ausgaben für die Gesundheit, beispielsweise für Medikamente, Brillen, Hörgeräte oder Gehhilfen.

Wie kann hier gegengesteuert werden? 

In den nächsten Jahren wird wohl die Altersarmut in München weiter ansteigen. Die Betroffenen müssen dann von niedrigen gesetzlichen Renten leben und häufig Sozialhilfe beantragen. Rentner haben im Gegensatz zu Jüngeren nicht mehr die Möglichkeit, eine existenzsichernde Beschäftigung aufzunehmen und schaffen daher nur schwer den Weg aus der Schuldenfalle.

Sarah Brückl

Schuldnerquoten nach Alter in den Stadtteilen

Stadtteil

Schuldnerquoten in %

unter 30 Jahre

30 bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 bis 59 Jahre 60 bis 69 Jahre ab 70
Allach-Untermenzing 5,03 8,56 8,93 10,40 4,93 1,26
Altstadt 3,39 7,95 13,89 15,65 10,81 7,05
Am Hart 8,26 14,92 16,76 16,56 10,76 2,37
Au-Haidhausen 2,55 4,71 7,43 9,16 8,19 3,22
Aubing 6,37 9,59 9,56 8,10 5,47 2,15
Berg am Laim 8,33 14,27 20,21 20,66 15,31 4,46
Bogenhausen 2,32 4,09 5,94 6,27 7,56 2,91
Feldmoching 5,57 7,52 8,12 9,42 6,35 1,74
Freimann 5,67 9,62 10,96 13,30 8,32 2,24
Giesing 5,39 11,53 14,62 12,92 10,74 4,55
Hadern (Großhadern) 4,44 8,41 9,31 7,42 6,83 2,33
Haidhausen 2,64 5,35 8,72 8,96 8,27 4,51
Harlaching 2,28 4,62 7,75 6,78 5,94 2,55
Hasenbergl 9,63 19,69 18,85 20,98 12,64 3,96
Isarvorstadt 5,02 7,46 12,01 15,52 14,02 5,85
Laim 4,10 7,89 10,44 9,86 7,83 3,56
Langwied 4,24 8,13 8,75 8,16 7,11 1,32
Lehel 1,91 4,82 7,68 10,07 9,38 5,17
Lerchenau Ost 4,33 8,51 7,98 9,52 6,82 2,46
Lochhausen 6,23 11,18 11,71 11,20 6,28 2,14
Ludwigvorstadt 5,66 11,14 15,23 18,30 15,50 5,47
Maxvorstadt 3,49 7,06 11,39 11,54 12,16 5,15
Milbertshofen (Olympiadorf) 4,05 10,11 11,32 10,42 9,54 3,99
Moosach 5,03 11,13 12,79 13,22 9,00 3,61
Neuhausen 3,38 6,17 7,12 10,32 9,58 3,58
Neuperlach 7,08 9,59 10,35 9,42 7,04 2,70
Nymphenburg 3,08 5,40 6,80 6,89 6,68 2,70
Obermenzing 2,83 3,53 5,39 6,29 4,97 1,87
Pasing 6,09 10,20 13,21 12,44 8,02 2,85
Ramersdorf 6,75 12,28 12,54 11,60 11,12 3,94
Riem 7,51 13,09 15,12 14,34 8,20 2,69
Schwabing 2,42 3,48 5,67 8,42 9,05 4,63
Schwanthalerhöhe 3,65 8,68 11,90 14,19 13,00 5,44
Sendling 3,50 6,28 8,85 11,52 9,39 3,58
Solln 3,34 4,42 5,96 6,37 7,00 3,11
Thalkirchen 4,93 7,69 9,76 9,41 8,15 3,28
Trudering 4,63 5,76 6,43 7,66 5,61 2,19

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht

Kommentare