Todesdrama auf der Piste

Münchner Skifahrer stirbt in Saalbach

Wien - Der Winter zieht die Skifahrer wieder in die Berge. Doch der Sportspaß hat auch seine gefährliche Seiten. Ein Münchner Skifahrer ist bislang aus ungeklärten Gründen in den Salzburger Bergen gestorben.

Ein Münchner ist beim Skifahren im österreichischen Wintersportgebiet Saalbach gestorben. Der 43-Jährige stürzte am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache und prallte mit Oberkörper und Kopf auf die Piste, berichtete die Polizei des Bundeslandes Salzburg. Der Mann blieb regungslos liegen und konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Die Polizei schloss aus, dass er mit einem anderen Skifahrer zusammengestoßen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion