Hoher Krankenstand bei Münchner Müllmännern

+
Besonders die Münchner Mllabfuhr beklagt einen hohen Krankenstand.

München - Die Mitarbeiter der bayerischen Landeshauptstadt sind deutlich häufiger krank als der Bundesdurchschnitt. In der Abteilung des Abfallwirtschaftsbetriebs ist der Krankenstand besonders hoch.

Im Jahr 2011 fiel jeder Stadtbeschäftigte im Schnitt 16,9 Tage aus, wie Personalreferent Thomas Böhle am Dienstag auf Anfrage eines CSU-Stadtrats in München mitteilte. Im Bundesdurchschnitt fehlten Beschäftigte im Jahr 2011 laut DAK-Gesundheitsreport vom Februar an 13,2 Tagen.

Spitzenreiter bei den Fehltagen in der bayerischen Metropole waren die Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) mit durchschnittlich 29,4 Fehltagen, gefolgt von den Beschäftigten der Markthallen München mit 24,2 Fehltagen. Am seltensten waren die Mitarbeiter des Referates für Arbeit und Wirtschaft krank. Sie fehlten 2011 im Schnitt an 8,4 Arbeitstagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare