1,6 Mio. Besucher, 19.183 Tiere

Hellabrunn: Die Bilanz!

+
Ein Erdmännchen in einem Gehege des Tierparks Hellabrunn (Archivbild).

München - Beliebt: eh klar. Aber der Tierpark Hellabrunn ist auch richtig erfolgreich. Wie sehr, das zeigt der Geschäftsbericht 2012. Tiere, Besucher, Umsatz, Bauprojekte: überall Verbesserungen. Mehr Tierpark!

Die tz erklärt die besten Fakten:

Vielfalt

Hellabrunn zählt zu den tier- und artenreichsten Zoos Europas. 2012 lebten 757 Arten mit insgesamt 19.183 Tieren hier, rund drei Prozent mehr als 2011. Dazu gab es 860 Geburten – etwa bei den stark bedrohten Silbergibbons. Diese Affen gibt es bundesweit nur in München. Aus anderen europäischen Zoos kamen u. a. zwei junge Löwen, zwei Polarfüchse, zwei stark bedrohte Drills und 14 Felsenpinguine.

Kabongas Baby: Bilder von der kleinen Hellabrunner Giraffe

Kabongas Baby: Bilder von der kleinen Hellabrunner Giraffe

Besucher und Umsatz

Rund 1 622 000 Menschen besuchten den Tierpark im vergangenen Jahr, teilweise kommen 15.000 pro Tag – die zweithöchste Besucherzahl seit dem 101-jährigen Bestehen von Hellabrunn. Nur im Jubiläumsjahr 2011 kamen mehr Tierfreunde (1,8 Millionen). Aber: Der Verkauf der Jahreskarten konnte von 17.976 auf 24.338 gesteigert werden (plus 35 Prozent).

Bauprojekte

Für die Giraffensavanne fanden Spatenstich und Richtfest 2013 statt, im Sommer 2012 konnte auch das umgebaute Aquarium mit neuem Becken (100.000 Liter) für die beiden Schwarzspitzen-Riffhaie wiedereröffnet werden. Seit Sommer 2012 gibt es das Café Rhino mit neuem, kleinkindgerechten Abenteuerspielplatz.

Spinnen wiegen, Rüssel messen: Inventur im Tierpark Hellabrunn

Spinnen wiegen, Rüssel messen: Inventur im Tierpark Hellabrunn

Bekanntheit

40 Folgen der Doku-Soap Nashorn, Zebra & Co. wurden hier gedreht und 2012 ausgestrahlt – der ARD brachte das tolle Einschaltquoten. Auch der BR-Film über das Elefantenbaby Ludwig war erfolgreich.

thi

auch interessant

Kommentare