Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Appell bei Facebook

Münchner Wasserwacht warnt: Isar ist derzeit lebensgefährlich

München - Die Münchner Wasserwacht hat auf Facebook einen flammenden Appell an alle Wassersportler und Hobbypaddler gerichtet: Meidet an diesem Wochenende bitte die Isar!

Wie brenzlig die Situation ist, zeigt, dass die Wasserwacht unsere Redaktion explizit noch einmal auf die Warnung hingewiesen und darum gebeten hat, sie zu verbreiten. 

Die Isar stellt zur Zeit mit dem erhöhten Pegel eine Gefahr dar und ist kein Vergnügen, das zeigen etliche Fälle der vergangenen Zeit. Immer wieder muss die Wasserwacht Schlauchboot-Paddler in Not retten, in der Tölzer Region wurden am Freitag drei Burschen von Wassermassen eingeschlossen, als sie auf einer Halbinsel übernachtet hatten.

Deshalb nun der flammende Appell der Münchner Wasserwacht: Meidet die Isar an diesem Wochenende, auch wenn sie noch so sehr reizt!

kg

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.