Münchner will Sohn retten und ertrinkt fast selbst

Feldkirchen-Westerham/München - Dramatische Szenen an der Mangfall: Ein Mann aus München wollte seinen neunjährigen Sohn aus einer Wasserwalze retten und kam dabei fast selbst ums Leben.

Am Sonntagnachmittag ging ein neunjähriger Junge aus München in der Mangfall schwimmen. Dabei geriet er in eine starke Wasserwalze. Sein Vater wollte ihm helfen, schaffte es jedoch selbst nicht mehr aus dem Wasser heraus und wurde mehrmals unter Wasser gezogen, wobei er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Seine Familie und zufällig vorbeikommende Fahrradfahrer konnten ihn aus der Mangfall ziehen und erstversorgen. Der Sohn konnte zwischenzeitlich selbst ans Ufer schwimmen.

Der Vater wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Agatharied geflogen, sein Sohn kam mit dem Rettungswagen ebenfalls dorthin.

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare