Das ist die (Miet-)Höhe

Münchner zahlen Rekordpreise

+
Die Mitepreise in München steigen. Die Bürger müssen Rekordpreise bezahlen.

München - Die Münchner Mietpreise steigen und steigen! Inzwischen werden schon 14,50 Euro pro Quadratmeter im Neubau fällig - und es ist kein Ende in Sicht.

 „Es gibt keine Entwarnung. Eine Schmerzgrenze ist momentan nicht erkennbar“, sagt Marktforscher Prof. Stephan Kippes vom Immobilienverband IVD. Trotz der Rekordpreise sind Wohnungen in München begehrter denn je.

Das zeigt auch die Erfahrung von Immobilienmakler Karl Knoll: „Als wir eine Dreizimmerwohnung in Neuhausen für 990 Euro ins Netz gestellt haben, mussten wir sie schon nach einer Nacht wieder rausnehmen. Zu viele Anfragen!“ Entlang der S-Bahn-Äste entlädt sich der Preisdruck auch ins Münchner Umland. Und: Die vom IVD angegebenen Werte basieren auf tatsächlich bezahlten Preisen. Sie fließen mit Verzögerung in den Mietspiegel und somit in bestehende Verträge ein! Dazu steigen auch die Nebenkosten immer weiter. Es wird also für alle teurer!

Im Herbst wurde die 14-Euro-Grenze gesprengt, jetzt liegt der Preis für Neubauwohnungen schon bei 14,50 Euro. (Super-Luxus-Wohnungen liegen sogar um die 17 Euro.) „Dabei waren schon die 14 Euro einigermaßen unbezahlbar“, sagt Kippes. Das gilt nicht für jeden, wie der Anstieg von 50 Cent zeigt. Der bayernweite Durchschnitt liegt im Gegensatz dazu bei 9,20 Euro. Anders als in den Vorjahren ist auch dieser Wert gestiegen. Um 30 Cent von 8,90 Euro seit Dezember.

Auch bei Altbauwohnungen gehen die München- Mieten nach oben – seit Herbst von 13,70 auf 13,90 Euro. Der Bayernschnitt bleibt bei 7,50 Euro.

Im Bestand wohnen die meisten Münchner. Auch hier steigen die Preise kräftig von 12,70 Euro auf 13,10 Euro. Bayernweit steigt der Preis von 8 Euro auf 8,20 Euro.

Dem Trend folgen auch die Mieten für Münchner Häuser. Bei den Doppelhaushälften steigt der Preis von 1940 Euro auf 1980 Euro bei Bestandshäusern und von 2300 Euro auf 2370 Euro bei Neubauten.

Mieten für Reihenmittelhäuser steigen von 1650 Euro auf 1700 Euro (Bestand) beziehungsweise von 1770 Euro auf 1850 Euro bei einem Neubau.

S. Horsch

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare