Münchnerin in der Tiefgarage angegriffen

München - Albtraum in der Tiefgarage: Ein Unbekannter hat eine Münchnerin in der Tiefgarage plötzlich von hinten am Hals umklammert. Die Polizei sucht den Mann.

Am Dienstag, 14. Dezember, gegen 14.10 Uhr, fuhr eine 63-jährige Münchnerin mit ihrem Auto in die Gemeinschaftstiefgarage in der Oslostraße. Bereits zu diesem Zeitpunkt fiel ihr der spätere Täter auf, der sich bereits in der Tiefgarage aufhielt. Nachdem die Frau ihr Fahrzeug geparkt und ihre Einkäufe entnommen hatte, trat der unbekannte Täter plötzlich von hinten an sie heran und umklammerte sie am Hals, ohne sie zu würgen. Dabei befahl er ihr, sich ruhig zu halten.

Als die 63-Jährige trotzdem um Hilfe rief, ließ er von ihr ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Während des gesamten Angriffs stellte er keine Forderungen. Die Geschädigte begab sich daraufhin ins Treppenhaus und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, helle Hautfarbe, vermutlich Deutscher; trug vermutlich dunkle, gemusterte Bekleidung.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare