Raubmord an Inge W.: Bilder vom Prozessauftakt

1 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
2 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
3 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
4 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
5 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
6 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
7 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgerqaubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.
8 von 8
Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgerqaubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.

Er war Inge W.s Nachbar und hatte sich mit Handwerksarbeiten das Vertrauen der Rentnerin erworben. Später soll er sie erdrosselt und ausgeraubt haben. Jetzt steht der 37-Järhige in München vor Gericht.

Auch interessant

Meistgesehen

Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.