Sie vergnügte sich mit einem Bekannten

Mutter verschwindet nach 1860-Spiel

München - Eine Frau hat am Sonntag ihr Baby in der Obhut von zwei Bekannten gelassen, weil sie das Spiel der Löwen in der Allianz Arena besuchen wollte. Als sie sich am Abend nicht zurückmeldete, gaben die Frauen den Säugling bei der Polizei ab.

Wie die Bundespolizei mitteilt, hatte die aus Burghausen stammende Mutter am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr ihr acht Wochen altes Baby an zwei Bekannte übergeben. Mit einem Freund wollte sie das Fußballspiel des TSV 1860 München gegen Dynamo Dresden in der Allianz Arena besuchen. Mit den beiden Frauen hatte die 30-Jährige verabredet, dass sie um 16 Uhr wieder zurück sei. Doch als sie sich bis zum Abend nicht meldete und auch telefonisch nicht erreichbar war, wurden die beiden Babysitterinnen nervös. Da sie ihre letzten Züge zur Heimfahrt noch erwischen wollten, wandten sie sich hilfesuchend an die Bundespolizei.

Diese konnte schließlich ermitteln, dass die Mutter mittlerweile mit einem neuen Bekannten unterwegs war und unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin übergaben die Beamten das Baby in die Obhut des städtischen Kinderheimes. Nun hat sich das zuständige Jugendamt des Falles angenommen.

lot

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare