Wann rollt sie eigentlich los?

So sieht Münchens neue Tram aus: Bilder

+
Mehr Bilder sehen Sie in der Fotostrecke unten

München - Das ist die neue Tram der MVG. Nur wann geht sie tatsächlich an den Start? Der erste von insgesamt acht Zügen vom neuen Typ Avenio wurde am Montag im MVG-Betriebshof Einsteinstraße vorgestellt.

Die Anschaffung für rund 29 Millionen Euro ist die Antwort auf die gestiegenen Fahrgastzahlen der vergangenen Jahre.

Die Zahl der Fahrgäste stieg seit 2002 um 24 Prozent von jährlich 84 auf 104 Millionen. Optisch im neuen Gewand, baut der Avenio auf dem bewährten Typ R3 auf, der seit 13 Jahren in München im Einsatz ist. Fast identisch sind beide Züge in ihrer Länge und Breite sowie in der Anzahl der Plätze. Die Fahrgäste dürfen sich im Avenio auf acht breite Doppeltüren freuen, die schnelleres Ein- und Aussteigen möglich machen sollen. Die Vorgänger kommen mit sechs Türen aus. Fünf der Eingangsbereiche bieten mehr Platz für Kinderwagen und Rollstühle.

Gedanken hat man sich auch bei der besseren Raumnutzung gemacht. Auf der rechten Fahrzeugseite mit den Einzelsitzen befinden sich extrabreite Sitze – wie man es von den vorderen Plätzen im Bus kennt. Ansonsten setzen MVG und Hersteller Siemens auf Bewährtes der Vorgänger: der Hublift für Rollstuhlfahrer ist genauso Standard wie Panoramafenster, Klimatisierung und die farbliche Gestaltung.

Die Züge sollen voraussichtlich auf den Linien 17, 19, 20, 21 und 22 fahren. Bleibt noch die Frage, wann? Außer einem „In einigen Wochen“ ließ sich MVG-Chef Herbert König nichts entlocken. Das Zulassungsverfahren befinde sich auf gutem Weg. Das Thema Zulassung weckt Erinnerungen an die Probleme mit den Variobahnen. König sieht die MVG heuer besser vorbereitet: „Diesmal wissen wir von Anfang an, was von uns gefordert wird.“

Stefan Wandel

So sieht Münchens neue Tram aus - Bilder der Präsentation

So sieht Münchens neue Tram aus - Bilder der Präsentation

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare