Am 1. November

MVG: Zusatzfahrten wegen Allerheiligen

An Allerheiligen besuchen viele die Gräber ihrer Verstorbenen. 

München - Weil an Allerheiligen mehr Besucher als sonst zu den Münchner Friedhöfen fahren, verstärkt die MVG ihr Angebot. 

Am Dienstag, 1. November (Allerheiligen) verstärkt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) teilweise ihr Angebot. Sie reagiert damit auf die höhere Nachfrage durch Friedhofsbesucher an diesem Tag. Abweichend vom normalen Sonn- und Feiertagsfahrplan ist folgendes Zusatzangebot geplant: 

U1: Auf der gesamten Linie zwischen Mangfallplatz, Westfriedhof und Olympia-Einkaufszentrum fahren ganztägig Langzüge mit sechs Wagen. 

Tram 17/27: Von ca. 9 Uhr bis ca. 17 Uhr wird die Linie 27 ab Sendlinger Tor zur Schwanseestraße verlängert. Somit ergibt sich im gemeinsamen Abschnitt mit der Linie 17 zwischen Innenstadt und Ostfriedhof sowie zum Friedhof am Perlacher Forst ein 5- statt 10-Minuten-Takt. 

Informationen gibt es auch im Internet unter www.mvg.de und an der gebührenfreien MVG-Hotline unter 0800 344226600 (Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr).

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare