Von Warentest zum Handy-Sieger gekürt

MVV-App: Das sagen die Fahrgäste

München - Die Stiftung Warentest hat 15 Ticket-Apps regionaler Verkehrsverbände und der Deutschen Bahn unter die Lupe genommen. Der Sieger: die MVV-Anwendung fürs Handy namens Companion! Wir hörten uns bei den Fahrgästen um.

Routen planen, Zug-Infos, Fahrkarten kaufen: funktioniert alles auf dem Smartphone.

Das heißt allerdings nicht, dass die App ohne Mängel wäre, sagt Falk Murko von der Stiftung Warentest. Denn über eine Gesamtnote von „befriedigend“ kam auch sie nicht hinaus. Sowohl die Anwendung fürs iPhone als auch die für Android-Handys haben mit Gesamtnote 2,7 abgeschnitten.

„Wir freuen uns über das Ergebnis“, sagt MVV-Geschäftsführer Alexander Freitag. „Aber der Test zeigt uns auch Punkte, bei denen wir ansetzen müssen.“ Gut schnitt die App bei Ortung und Kartenfunktion ab. Sogar „sehr gut“ funktioniert das Übermitteln des Tickets aufs Handy.

Nachbesserungsbedarf gibt es bei den Tarifinformationen: Nur mit „ausreichend“ schnitt der MVV Companion hier ab. Es werden nicht alle möglichen Tarife angezeigt. Monatskarten können Kunden gleich gar nicht über die App kaufen.

Ein „mangelhaft“ bekam die App bei der Abrechnung. „Die waren bei allen getesteten Apps unübersichtlich und schwer nachvollziehbar“, sagt Murko.

Das größte Manko: Bei der iPhone-Version des MVV-Companion bewertete Stiftung Warentest den Punkt Datenschutz mit „kritisch“. „Es werden Nutzerdaten, die zur eigentlichen Funktion der App nicht nötig sind, an Dritte weitergesendet“, sagt Murko. Etwa unverschlüsselte Routeninformationen, die Gerätekennung oder Nutzungsstatistiken. Schnellstmöglich abstellen will Alexander Freitag von der MVV dieses Problem. „Das kann nur ein technisches Feature sein, das wir ändern müssen.“

Ramona Weise

Täglich im Einsatz

Vor zwei Jahren bin ich nach München gezogen. Seit etwa einem Jahr nutze ich die MVV-App. Am Anfang habe ich sie vor allem als Orientierungshilfe verwendet. Heute nutze ich die Dienste mindestens zweimal täglich, auch die Ticket-Funktion. Die App ist benutzerfreundlich und zuverlässig.

Stephanie Drachsler (30), Bankkauffrau, ­München

Schnell und gut

Vor etwa drei Monaten habe ich mir die MVG-App geholt, weil ich sehr viel mit der U-Bahn unterwegs bin. Die App funktioniert gut und vor allem schnell. Das einzige Manko: Suchergebnisse werden nicht längerfristig gespeichert. Trotzdem ist die App insgesamt sehr zu empfehlen.

Alexander Ley (21), Fachkraft für ­Sicherheit, München

Brauche keine Infos

Weil ich immer nur mit der S-Bahn von zu Hause in die Arbeit fahre, brauche ich keine Infos, also weder die MVV- noch die MVG-App. Sollte ich doch mal mit der U-Bahn fahren, beschränkt sich das auf zwei Haltestellen.

Gregor Kumaszynski (55), Heilpraktiker

Umfrage: Sarah Brenner

Rubriklistenbild: © Kruse

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare