MVV: Rekordzahlen im vergangenen Jahr

München - Der Münchner Verkehrsverbund hat vergangenes Jahr 2,16 Prozent mehr Fahrgäste befördert als 2009.

Rund 633 Millionen Menschen nutzten S-, U- und Trambahn sowie die Busse – 13,3 Millionen mehr als 2009. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen mit 659 Millionen Euro im Vergleich zu 2009 um 36,7 Millionen Euro (sechs Prozent plus). Zieht man 4,5 Prozent Tariferhöhung ab, bleiben 1,5 Prozent Plus.

MVV-Geschäftsführer Alexander Freitag: „Gründe für diese sehr erfreulichen Ergebnisse könnten nicht nur der wieder einsetzende wirtschaftliche Aufschwung, sondern auch ein wachsendes Umweltbewusstsein und die gestiegenen Benzinpreise sein.“ Die Touristenzahlen seien 2010 wieder auf Höchststand gewesen. Doch der MVV bewege sich teilweise an den Kapazitätsgrenzen. Freitag warnt: „Um solche Erfolge in der Zukunft zu erleben, ist ein Ausbau der Infrastruktur dringend nötig, vor allem die 2. Stammstrecke.“

we

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Kommentare