Beschluss soll am Freitag fallen

MVV: Tickets um 3,6 Prozent teurer

+
Dieter Reiter (r.).

München - Als Vorsitzender der MVV-Gesellschafter Freistaat, Stadt und MVV-Landkreise sowie des Verbundrats, in dem auch die Verkehrsbetriebe vertreten sind, setzte Dieter Reiter nun einen Preisanstieg um 3,6 Prozent durch.

Der Schock saß tief, als die Nachrichten um die Tarifpläne des MVV bekannt wurden: bis zu sechs Prozent Plus waren in der Diskussion! „Das kann und will ich mir nicht vorstellen“, sagte OB Dieter Reiter (SPD) – und seine Preis-Bremse greift! Als Vorsitzender der MVV-Gesellschafter Freistaat, Stadt und MVV-Landkreise sowie des Verbundrats, in dem auch die Verkehrsbetriebe vertreten sind, setzte Reiter nach Protesten von Fahrgastverbänden und Passagieren nun einen Preisanstieg um 3,6 Prozent durch. „Das ist zwar immer noch eine deutliche Erhöhung, doch die MVG hat mir überzeugend dargelegt, dass diese Erhöhung unbedingt notwendig ist, um den erforderlichen Ausbau der Leistungen finanzieren und die gestiegenen Kosten ausgleichen zu können“, so Reiter. Am Freitag soll der Beschluss fallen.

tz

Wie ein Raumschiff: So haben Sie die Münchner U-Bahn noch nicht gesehen

Wie ein Raumschiff: So haben Sie die Münchner U-Bahn noch nicht gesehen

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare