Mysteriöser Mord an Katrin M.

"Im Hausflur klebte überall frisches Blut"

+
Hinter einer flachen Hecke liegt der Eingang zum Mehrfamilienhaus in der Halskestraße. Dort erstach der brutale Mörder Anwohnerin Katrin F.

München - Strahlend weiß glänzt das Mehrfamilienhaus in der Halskestraße nur zwei Tage nach der schlimmen Bluttat. Aber die schicke Fassade täuscht - innen sind die Anwohner schockiert über den Mord.

„Ich habe am Freitagabend einen Streit vor der Haustür mitbekommen, aber habe mir nichts weiter gedacht. Als später die Polizei kam, wurde mir eiskalt. Die Leiche der Frau wurde in einer Plane abstransportiert“, erzählt eine Nachbarin (Lesen Sie dazu: Mysteriöser Mord an Katrin M. in Obersendling) . Ein andere Anwohnerin berichtet vom Großeinsatz der Polizei: „So viele Streifenwagen habe ich noch nie gesehen – selbst im Krimi nicht. Die Polizisten haben hier den ganzen Abend lang jedes einzelne Auto untersucht und sind mit Taschenlampen im Dunkeln umhergegangen. Das war wirklich gruselig.“

Frau in Obersendling ermordet: Hier geschah die Bluttat

Frau in Obersendling ermordet: Hier geschah die Bluttat

Auch Walter Lorenz (54) ist tief entsetzt. Bis 4.30 Uhr nachts reinigt der Obersendlinger Hausmeister das Treppenhaus von den Spuren der Gewalttat. „Überall klebte Blut. Ich habe stundenlang die Wände und Briefkästen im Hausflur geschrubbt. Ich wollte nicht, dass die Nachbarn den schlimmen Anblick ertragen müssen. Das war heftig.“

Lorenz kennt viele Anwohner durch seine Arbeit – auch das Opfer. „Sie war eine nette, freundliche Frau und hat seit acht Monaten hier gewohnt“, sagt der Hausmeister. „Es tut mir so Leid um sie.“

thi

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Alle Linien fahren normal
S-Bahn: Alle Linien fahren normal
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion